re:publica 2017

 

speak up

Bildernachweis: Howard Lake (CC BY-SA 2.0)


Es ist wieder soweit! Unser Call for Participation für die re:publica 2017 startet heute und läuft in drei Etappen: Bis zum 4. Dezember 2016, bis zum 8. Januar 2017 und bis schließlich zum 31. Januar 2017. Je schneller ihr etwas einsendet, desto schneller bearbeiten wir eure Vorschläge – und füllen damit bereits nach und nach das Programm.
Love out Loud! ist das Motto.

Ein Fokus unserer Konferenz liegt wie immer auf der Netzpolitik, bei der aktuelle politische Geschehen aus der digitalen Sphäre beleuchtet, diskutiert und hinterfragt werden. Weitere Poltikfelder, wie Europapolitik oder Stadtentwicklung und Nachhaltigkeit sind ebendfalls beim Call for Participation spannend. Darüber hinaus bildet die re:publica natürlich auch die vielen Aspekte der digitalen Gesellschaft ab, von Pop- und Hacker-Kultur, über Inklusion , Hass im Netz und Maker-Bewegung, bis zum Social Media-Marketing. Jedes interessante oder überraschende Netzthema ist uns willkommen. Das Thema des Wissenschaftsjahres 2016/17 "Meere und Ozeane" bildet einen besonderen Schwerpunkt im Programm, das wir durch die re:publica Brille beleuchten möchten. Die MEDIA Convention ist 2017 zum vierten Mal wieder Teil der re:publica. Der Medienkongress verbindet Medien, Wissenschaft und Wirtschaft. Internationale Experten aus Fernsehen, Film und anderen Medien tauschen sich dort mit Entscheidungsträgern der digitalen Wirtschaft über aktuelle Fragen der Medien- und Netzpolitik, Markttrends und Entwicklungen der Mediengesellschaft aus.

Eine wesentliche Herangehensweise der Konferenz ist es, die Chancen und Vorteile von neuen Technologien in den einzelnen Lebensbereichen vorzustellen, und diese gleichzeitig bei einem Blick hinter die Kulissen kritisch zu beleuchten. Dabei soll es nicht nur darum gehen, aktuelle Entwicklungen darzustellen, sondern auch langfristig zu bewerten und Vorschläge für die Zukunft zu machen.

Der Call for Participation läuft ab dem 1. November 2016. Die Deadline gliedert sich in drei Etappen: Bis zum 4. Dezember 2016, bis zum 8. Januar 2017 und bis schließlich zum 31. Januar 2017. Je schneller ihr etwas einsendet, desto schneller bearbeiten wir eure Vorschläge.
Los geht’s! Alles weitere findet ihr auf der Call for Participation-Seite.

 

Quelle: xxx


 
 
 

© 2017 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten