Save the Date: Lars Day Preisverleihung – Zukunft der Erinnerung

 
Die Lars Day Stiftung und die Akademieprogramme des Jüdischen Museums Berlin zeichnen Projekte und Initiativen aus, die in kreativer und zukunftsweisender Form das Gedenken an die nationalsozialistischen und vergleichbaren Verbrechen gegen die Menschheit weitertragen und Verantwortung für eine Gegenwart und Zukunft ohne Hass und Ausgrenzung übernehmen. Der Preis will die Partizipation junger Menschen mit Einwanderungsgeschichte in den Fokus rücken und Beispiele für eine jugendgemäße Auseinandersetzung mit der Vergangenheit geben.  

Ausgezeichnet werden dieses Jahr das Programm „Peer-to-Peer gegen Vorurteile - Ein Qualifizierungsprogramm für muslimische Jugendliche“ der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus aus Berlin e.V. und die Inszenierung des Theaterstücks „Zigeuner-Boxer“ (Autorin: Rike Reiniger) von Annette Dorothea Weber, COMMUNITYartCENTERmannheim. Die Laudatio hält die bekannte Sängerin und Autorin Marianne Rosenberg.

EINTRITT                       frei

ANMELDUNG                   erbeten unter Tel. 030 – 24993 488 / reservierung@jmberlin.de

 

Quelle: Stiftung Jüdisches Museum


 
 
 

© 2017 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten