Youtube, Snapchat und Co: Politische Bildung und Medienbildung zwischen Jugendmedienschutz und digitaler Teilhabe

Die diesjährige Fachtagung von KLAPPE AUF! für Demokratie und Kinderrechte nimmt ein Spannungsfeld in den Fokus, das sich als ebenso unlösbar wie auch relevant für die politische und mediale Bildungsarbeit darstellt:

Artikel 17 der UN- Kinderrechtskonvention fordert, Kindern den Zugang zu Medien zu ermöglichen, erwartet aber gleichzeitig einen angemessenen Kinder- und Jugendschutz.

Die Fachtagung stellt in Fachbeiträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops u.a. folgende Fragen:

  • Wie können beide rechtliche Ansprüche in pädagogischen Projekten und digitalen Angeboten für Kinder gemeinsam berücksichtigt werden?
  • Ist es möglich, die rechtlichen Grundlagen zu berücksichtigen und gleichzeitig Kinder und Jugendliche zu erreichen?
  • Dürfen pädagogische Projekte und Angebote immer nur die Plattformen einbeziehen, die für das Alter der Zielgruppe freigegeben sind oder sollten diese Angebote nicht erst recht mit Kindern thematisiert werden, um die für die Chancen und Risiken zu sensibilisieren?
  • Ist "echte" Teilhabe für Kinder in digitalen Medien letzendlich nur unter Einschränkung ihres Schutzes möglich? 

Ziel der Tagung ist, Handlungsempfehlungen und Best-Practice-Beispiele für Pädagog*innen und Produzierende von Kindermedien aufzuzeigen und zu diskutieren.

wann? am 29.11.2018 von 10 Uhr bis 20 Uhr

wo? Filmtheater am Friedrichshain & Haus Königstadt

 

Quelle: KLAPPE AUF! für Demokratie und Kinderrechte



 
 
 

© 2018 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten