13. SchulKinoWochen Berlin

 

schulkinowoche


Mit dem Film TSCHICK eröffnen am 14. November um 10.00 Uhr im CineStar Hellersdorf die 13. SchulKino Wochen Berlin. Dort, wo die Reise der beiden jugendlichen Protagonisten im Eröffnungsfilm TSCHICK ihren Anfang nimmt, nämlich im Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf, wird Prof. Monika Grütters MdB, Staatsministerin für Kultur und Medien, gemeinsam mit den beiden Hauptdarstellern Anand Batbileg und Tristan Göbelden Startschuss für das bundesweit größte Angebot zur Filmbildung geben. Im Anschluss an die Vorführung wird mit den rund 200 Schülerinnen und Schülern ein Gespräch über den Film stattfinden.

TSCHICK bildet den Auftakt für zwei Wochen voller Emotionen, viel Spannung, tollen visuellen Eindrücken und zahlreichen Lernerlebnissen: Vom 14. - 25. November 2016 verlegen bereits zum 13. Mal über 20.000 Berliner Schülerinnen und Schüler den Unterricht in den Kinosaal. Das von VISION KINO in Kooperation mit dem JugendKulturService durchgeführte erfolgreichste Filmbildungsprojekt des Landes bringt ein genreiches Spektrum von mehr als 40 herausragenden Filmen in 45 Berliner Kinos. Ganz nach der Devise Film auf den Stundenplan wurden die Filme speziell für den Einsatz im Unterricht ausgewählt und sollen Schüler*innen von der Schulanfangsphase bis zum Abitur die Möglichkeit bieten, ihr Verständnis für mediale Wirkungsmechanismen ud Ausdrucksformen zu vertiefen.

Alle weiteren Informationen zum Auftakt und dem Projekt der SchulKinoWochen kannst du hier in der Pressemitteilung entnehmen.


 

Quelle: SchulKinoWochen Berlin 31.10.16


 
 
 

© 2017 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten