Wissenswertes für Fachkräfte

Stimmen aus Politik und Wissenschaft sind sich einig "Medienkompetenz ist zentrale Bildungsaufgabe". Aus diesem Grund ist es vor allem für Menschen, die beruflich mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, wichtig, über den aktuellen Stand der Medienpädagogik informiert zu sein. Die von uns zusammengestellten Internetseiten bieten einen Überblick über aktuelle Entwicklungen, Projekte und Diskussionen in der Medienpädagogik.

www.gmk-net.de
Die "Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur" ist der größte medienpädagogische Dach- und Fachverband für Institutionen und Einzelpersonen. Die Internetseite bietet unter anderem Diskussionsforen, Informationen zu Aus- und Weiterbildungen im Bereich Medienpädagogik, Projektbeschreibungen, Publikationen und Internetlinks.

www.ifak-kindermedien.de
Das Internetportal des "Instituts für angewandte Kindermedienforschung" der Hochschule der Medien Stuttgart. Das Institut leistet unter anderem Forschungsarbeit im Kinder- und Jugendmediensektor und erarbeitet Qualitätskriterien für Kindermedienprodukte.

www.jff.de
Das "Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis" untersucht medienpädagogische Fragestellungen und entwickelt Konzepte und Modellprojekte medienpädagogischer Arbeit. Das JFF bietet unter anderem medienpädagogische Beratung für Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen sowie Jugendliche, begutachtet Medienangebote und bietet verschiedene Online-Angebote, allen voran den Programmrategeber für Eltern "Flimmo"(www.flimmo.de).

www.mediaculture-online.de
Als Teil des Projekts Medienoffensive II  des Landes Baden-Württemberg bietet das Internetportal Informationen rund um die Themen Medienbildung, Medienpraxis und Medienkultur. Hier findet man vor allem Anleitungen und Literatur zur Medienproduktion, Mediennutzung und Medienanalyse für den schulischen und außerschulischen Bereich. 

www.medienmami.uni-ulm.de
Die "Medienmami" ist ein Projekt einiger Studierender der Uni Ulm. Hier werden Computerspiele, Fernsehsendungen, Lernprogramme, Bücher und Filme bewertet. Außerdem bietet "Medienmami" Veranstaltungshinweise, Informationen zu medienpädagogischen Fragestellungen und Hintergrundinformationen zu aktuellen Medienangeboten. 2004 wurde die "Medienmami" beim "Preisbloggen" der Wochenzeitung "Die Zeit" zum besten Fachblog gewählt. 

www.medienpaedagogik-online.de
Das Medienpädagogik-Portal der Bundeszentrale für politische Bildung. Hier können Publikationen, unter anderem zu den Themen Medienforschung und Medienkompetenz online gelesen oder bestellt werden. 

www.bpb.de
Hier gibt es Dossiers aus dem umfangreichen Repertoire der Bundeszentrale für politische Bildung zu allen Facetten des Themas "Medien", wie Urheberrecht, OpenSource, die politische Debatte um schärfere Jugendschutzregeln und vieles mehr. Auch hier kann das Angebot online gelesen oder teilweise bestellt werden. 

www.mpfs.de
Das Portal des "Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest". Im Jahresturnus erhebt der Forschungsverbund umfangreiche Studien zum Thema Jugend und Medien bzw. Kinder und Medien, die auf der Webseite zu finden sind. Des Weiteren werden hier medienpädagogische Schriftenreihen und Fernsehtipps und Veranstaltungshinweise geboten. 

www.fh-koeln.de/spielraum
Das an der Fachhochschule Köln ansässige Institut zur Förderung von Medienkompetenz "Spielraum" stellt medienpädagogisch relevante Termine zusammen, bietet einen Newsletter und beantwortet auf seiner Seite viele Fragen, die im Zusammenhang von Mediennutzung und Computerspielen auftauchen können.

Fachportale für Erzieherinnen und Erzieher

Schon seit einiger Zeit gehören Computer und der regelmäßige Umgang mit dem Internet zum alltäglichen Ablauf in Kindertagesstätten und Horte. Der frühe Erwerb von Medienkompetenz ist für einen positiven Bildungsprozess für Kinder unerlässlich. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, stehen den Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sowie Erzieherinnen und Erziehern Plattformen im Internet zur Verfügung, die Informationen über Medienerziehung und Ausbildungsmöglichkeiten anbieten. Zu dem werden Möglichkeiten geboten, sich in einem Fachportal Diskussionen zu erzieherischen Themen anzuschließen. Einiger dieser Seiten haben wir hier zusammengestellt:


www.erzieherin.de
Ein Fachportal für Erzieherinnen und Erzieher, das unter anderem eine Suchmaschine zu pädagogischen Themen bietet. Mit "learn@work" wird hier die Möglichkeit geboten, an virtuellen Lerngruppen und Diskussionen zu erzieherischen Themen teilzunehmen.

www.erzieherin-online.de
Auf der "Fachhomepage für ErzieherInnen" finden sich Informationen über den Beruf der Erzieherin bzw. des Erziehers. Tipps zur Ausbildung gehören ebenso dazu, wie Wissenswertes über Kinderkrankheiten sowie Empfehlungen und Rezensionen von Fachbüchern. 

www.kindergarten-heute.de
Das Internetportal der Fachzeitschrift "Kindergarten heute" bietet Informationen, Arbeitshilfen, Adressen und Materialien rund um das Berufsfeld des/der Erziehers/Erzieherin. Abgerundet wird das Angebot mit Bücherempfehlungen und einem Diskussionsforum.

www.wissen-wachsen.de
Das Themenportal zur frühkindlichen Bildung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend informiert über interessante Termine, weist auf Fortbildungen hin und bietet Tipps zur täglichen Arbeit mit Kindern. Zu den Hauptthemen gehören Sprachförderung, Naturwissenschaft und Technik.

Qualifizierungsprojekt BITS 21

BITS 21 steht für Lernen und Arbeiten mit den neuen Medien, die Organisation und Durchführung von Qualifizierungsangeboten für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten, Schulen und Freizeiteinrichtungen und die Begleitung von Medienprojekten zur Förderung der Medienkompetenz. BITS 21 bezeichnet die hauptstädtischen Fortbildungseinrichtungen zweier Träger: fjs e.V. und WeTeK e.V.

Gemeinsam führen beide Träger mit ihren Einrichtungen das EU-Qualifizierungsprojekt „Medien und Bildung“ durch, in dessen Rahmen z.B. die 180 am IBM-Förderprogramm KidSmart teilnehmenden Berliner Kindertagesstätten begleitet werden und die berufsbegleitende Qualifizierung „Fachprofil Medienbildung“ durchgeführt wird. Das in der Arbeitsgemeinschaft durchgeführte aktuelle EU-Projekt „Medien und Bildung“ wird durch den Europäischen Sozialfonds gefördert und durch die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung des Landes Berlin unterstützt.

Darüber hinaus entwickeln die Träger weitere Fortbildungsangebote in ihren jeweiligen spezifischen Ausrichtungen und treten damit auch in anderen Bundesländern auf.

Weitere Informationen unter www.bits21.de und www.bits21.eu

Fachprofil Medienbildung

Das Fachprofil Medienbildung ist eine berufsbegleitende Qualifizierung von Erzieherinnen und Erziehern in Kindertagesstätten und Grundschulen zur Medienbildung und medienpädagogischen Arbeit mit Kindern im Vorschulalter.

Durchgeführt wird es im Berliner Qualifizierungsprogramm BITS 21, einem Kooperationsprojekt zwischen der Werkstatt neue Technologien und Kultur gGmbH und dem Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e.V., gemeinsam mit dem Sozialpädagogischen Fortbildungsinstitut Berlin Brandenburg im Rahmen des Landesprogramms jugendnetz-berlin.

Die Fortbildung umfasst insgesamt 440 Stunden, die über einem Zeitraum von anderthalb Jahren in Kombination von Präsenzseminaren, E-Learning und Praxisphasen absolviert werden.

Die Alice-Salomon-Fachhochschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik Berlin rechnet als erste Hochschule diese Qualifizierung auf ihre Studienleistungen an.

Hier einige ausgewählte Beispiele für die im Fachprofil Medienbildung erarbeiteten Projekte:

"Backbuch ohne Schrift" - Herstellung eines Bilderbuches
Die Kinder lernten spielerisch den Umgang mit Digitalkamera und die dazugehörigen Regeln. Eine leckere Methode um die Kids mit dem komplizierten Gerät vertraut zu machen und gleichzeitig die Berührungsängste mit dem Computer zu beseitigen.

"Pippis Räuberblatt" - Erstellung einer Zeitung zu Information über die Kitaarbeit
Besonders praktisch für Eltern die wissen wollen was in der Kita los ist und wie sie funktioniert. Informationen zu Elternabenden, Gesprächen, Dokumentationen und Veranstaltungen wurden durch Hintergrundinformationen zur Einrichtung und Arbeit mit den Kindern komplettiert. Die Zeitung erscheint vierteljählich.

"Farben" - entdecken und gestalten
Herkömmliche Materialien und Methoden werden in Kombination mit Fotoapperat und Computer an die Kinder heran getragen. Das Thema "Farben" sollte den Kids spielerisch näher gebracht werden.

"Wer bin ich" - Unterstützung zur Identitätsfindung/ Erstellung eines regionalen Stadtplans
Die Kids lernten in diesem Projekt sich selbst darzustellen und ihre Träume und Interessen zu definieren. Mit Hilfe von Digitalkamera und einem regionalen Stadtplan konnten die Kinder ihr Umfeld und ihr Alltagsleben darstellen.


Weitere Informationen zum Fachprofil Medienbildung unter:
www.bits21.de
www.bits21.eu

Eltern-Medien-Trainer

Eltern-Medien-Trainer in Berlin

Um euch in der medienerzieherischen Zusammenarbeit mit Eltern, Jugendliche und Familien bestmöglich zu unterstützen, bietet euch BITS 21 im fjs e.V. die Möglichkeit, ausgebildete Eltern-Medien-Trainerinnen oder -Trainer zur Begleitung und Umsetzung von Veranstaltungen der Familienbildung, Teamfortbildung oder Kinder- oder Jugendworkshops anzufragen und zu buchen.

Zu den Einsatzgebieten der Trainerinnen und Trainer zählen unter anderem die Themengebiete Computerspiele, Internet, Datenschutz und Pädagogische Konzepte.

Weitere Informationen und eine Kontaktmöglichkeit sind hier zu finden:
www.bits21.de


Das Projekt "Eltern-Medien-Trainer - Netzwerk in Brandenburg"

Das erfolgreiche Projekt der Aktion Kinder- und Jugendschutz "Netzwerk Medienerziehung und Elternarbeit" startet im Schuljahr 2010/11 in die zweite Runde. Es werden 60 medienpädagogische Elternveranstaltungen angeboten.

Das Netzwerk "Medienerziehung und Elternarbeit" der Aktion Kinder- und Jugendschutz Brandenburg bietet seit September 2009 Elternabende für Schulen, Kindertagesstätten und Jugendeinrichtungen zum Umgang mit den Medien in der Familie an. 20 Referenten stehen nach zwei Schulungen als Ansprechpartner zur Verfügung.


Anfragen für Elternabende an:
Aktion Kinder- und Jugendschutz
Landesarbeitsstelle Brandenburg e.V.
Ansprechpartner Klaus Hinze und Susanne Schmitt
Breite Str. 7a
14467 Potsdam
Tel./Fax: 0331-951 31 70
E-Mail: info@emt-brandenburg.de

 

 
 
 

© 2017 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten