Kinder- und Jugendschutz

Das Internet bietet jede Menge Nützliches, Interessantes und Lehrreiches für Kinder und Jugendliche. Allerdings gibt es ebensoviele Inhalte, die Kinder oder Jugendliche gefährden oder in ihrer Entwicklung beeinträchtigen könnten. Auf den hier zusammengestellten Internetseiten können sich Eltern, Pädagoginnen & Pädagogen und auch Kinder und Jugendliche über Gefahren im Internet und sichere Mediennutzung, auch außerhalb des Internets, informieren. Darüberhinaus findet man hier auch Beschwerdestellen für eventuell jugendgefährdende Internetinhalte. Die wichtigsten Gesetzestexte zum Thema Jugendschutz finden sich ebenfalls hier.

 
Screenshot der BITKOM-Tipps

www.bitkom.org
Kinder sollten die ersten Schritte im Internet nicht alleine machen und auch Jugendliche brauchen Unterstützung in der digitalen Welt. Eltern haben viele Möglichkeiten, zu helfen. Dazu bietet diese Publikation von BITKOM Tipps und generelle Empfehlungen.

 
Screenshot bundespruefstelle.de

www.bundespruefstelle.de
Auf der Internetseite der Bundesprüfstelle finden sich wichtige Informationen zum gesetzlichen Jugendmedienschutz. Der "Wegweiser Jugendmedienschutz" informiert über gesetzliche Hintergründe zu Medienangeboten und zeigt, wie Indizierungsmaßnahmen ablaufen. Außerdem bietet die Webseite ein sehr umfangreiches Angebot an nützlichen Links, Projektbeispielen und Tipps für Eltern und medienpädagogisch Tätige.

Screenshot datenparty.de

www.datenparty.de
Zu cool für Datenschutz? datenparty.de klärt auf beim Schutz der Privatsphäre. Hier erfahrt ihr einiges rund um das Thema Datenschutz, also wie man im Internet und anderswo mit persönlichen Daten umgehen sollte. Die auf datenparty.de bereitgestellten Informationen sollen zum bewussten Umgang mit persönlichen Daten anregen und auf mögliche Gefahren hinweisen. Ein Extra-Bereich für Eltern und pädagogische Fachkräfte ist auch vorhanden.

Screenshot dubestemmer.no

www.dubestemmer.no (norw./engl.)
Diese norwegische Seite befasst sich mit der Herausgabe persönliche Daten im Internet und anderen Jugendmedienschutz-relevanten Themen und bearbeitet den Sachverhalt in Videos, welche teilweise von Schulklassen gedreht wurden. Die Videos der Seite sind auch ohne norwegische Sprachkenntnisse zu verstehen (zum Beispiel Webcam-Chat). Außerdem gibt es in der Englisch-Sektion einige der Videos mit englischem Untertitel.

Screenshot ein-netz-fuer-kinder.de

www.ein-netz-fuer-kinder.de
... ist eine gemeinsame Initiative von Politik, Wirtschaft und Jugendmedienschutz. Die Initiative möchte einen Surfraum für Kinder bis 14 Jahre schaffen. Der Surfraum wird sicher sein, damit Kinder den Umgang mit dem Internet gefahrlos lernen und Eltern sich darauf verlassen können, dass ihre Kinder nicht mit ungeeigneten Inhalten und Bildern konfrontiert werden. Er soll gleichzeitig so groß werden, dass Kinder möglichst alles finden, was sie interessiert.

Screenshot erfurter-netcode.de

www.erfurter-netcode.de
Der "Erfurter Netcode e. V." setzt sich seit 2002 für die Qualität von Kinderseiten im Internet ein. Ziel der Initiative ist es, ein Qualitätssiegel zu schaffen, um damit gute Internetseiten für Kinder auszuzeichnen. Außerdem soll ein Diskussionsprozess über die Kriterien von qualitativ hochwertigen Kinderangeboten angeregt werden.

Screenshot flimmo.de

www.flimmo.de
Der pädagogische Programmratgeber für Eltern. Fernsehsendungen, die Kinder im Fernsehen gern sehen oder mit denen sie als "Mitseherinnen und Mitseher" in Berührung kommen, werden unter Berücksichtigung medienpädagogischer Forschungen bewertet. Die Sendungen werden in die drei Rubriken "Kinder finden's prima", "Mit Ecken und Kanten" und "Für Kinder schwer verdaulich" eingeordnet, um bei der Programmauswahl zu helfen.

Screenshot fsf.de

www.fsf.de
Die Internetseite der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen. Im FSF haben sich private Fernsehanbieter zusammengeschlossen, um den Anforderungen des Jugendschutzes im Fernsehen gerecht zu werden. Außerdem sollen unter anderem medienpädagogische Projekte und Publikationen den bewußteren Umgang mit dem Fernsehen fördern. Der Internet-Auftritt bietet Möglichkeiten zum Herunterladen und Bestellen medienpädagogischer Publikationen.

Screenshot FSK

www.fsk.de
Was sind FSK-Freigaben? Wie entstehen die FSK-Freigaben? Diese Fragen klärt die offizielle Homepage des FSK in Deutschland.


Screenshot fsm.de

www.fsm.de
Die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia ist ein von Medienverbänden und Unternehmen der Online-Wirtschaft gegründeter Verein. Sie berät Mitglieder und Nichtmitglieder in Fragen des Jugendschutzes und bietet die Möglichkeit, sich über strafbare oder jugendgefährdende Inhalte im Internet zu beschweren.

Screenshot ins-netz-gehen.de

www.ins-netz-gehen.de
Auf der Internetseite "Ins Netz gehen" gibt es viele Informationen zum Thema Computersucht. Ob Facebook, Videospiele oder der allgemeine Verlust vor dem Computer, spielerisch wird hier über interaktive Videos, Selbsttests und Hilfe- und Beratungsmöglichkeiten alles zu diesem schwierigen Thema abgedeckt.

Screenshot internauten.de

www.internauten.de
Internauten ist ein Projekt im Rahmen der Inititative "Deutschland sicher im Netz", initiiert durch die FSM, das Kinderhilfswerk und Partnern aus der Online-Wirtschaft. Die Internetseite informiert sowohl Kinder als auch Eltern über den sicheren Umgang mit dem Internet und bietet die Möglichkeit, sich spielerisch dem Thema anzunähern. Außerdem werden Themen wie "Kinder und Mobilfunk" und "Kinder und Werbung" behandelt.

Screenshot internet-abc.de

www.internet-abc.de
Der Internetratgeber bietet Informationen für Kinder, Eltern, Pädagoginnen und Pädagogen, um sich im Internet zurechtzufinden. E-Mail, Chat, Computerspiele und Jugendschutz im Internet sind nur einige der angebotenen Themen. Das Informationsportal bietet auch Seiten auf Türkisch an.

Screenshot jugendschutz.net

www.jugendschutz.net
Von den Jugendministerien aller Bundesländer 1997 gegründet, überprüft jugendschutz.de das Internet auf Verstöße gegen den Jugenschutz. Auf der Internetseite gibt es die Möglichkeit, gegen illegale oder jugendgefährdende Internetseiten Beschwerde einzulegen.


Screenshot jugendschutzaktiv.de

www.jugendschutzaktiv.de
Das Internetportal "Jugendschutz aktiv" des Bundesfamilienministeriums informiert über das Thema Jugendschutz. Die Informationen für Eltern und Erziehende sollen helfen, sich mit Kindern über die Gefahren von Medien, Alkohol und Zigaretten auseinander zu setzen. Auf der Internetseite werden viele Antworten auf jugendschutzrechtliche Fragestellungen gegeben. Im Mittelpunkt stehen das Jugendschutzgesetz und seine Anwendung in Alltagssituationen.

Screenshot klicksafe.de

www.klicksafe.de
klicksafe.de ist der deutsche "Knotenpunkt" des "Safer Internet Programms" der Europäischen Kommission. Ziel des Programms ist es, die Kompetenzen der Bürgerinnen und Bürger im Umgang mit dem Internet zu stärken. Das Internetportal, das nur einen kleinen Teil von klicksafe.de darstellt, berichtet über Entwicklungen im Bereich Medienkompetenz, stellt Initiativen und Projekte vor und informiert über das Thema Sicherheit im Internet.

Screenshot kjm-online.de

www.kjm-online.de
Die "Kommission für Jugendmedienschutz der Landesmedienanstalten" ist die zentrale Aufsichtsstelle für den Jugendschutz im privaten Rundfunk und die Telemedien. Hier sind vor allem Informationen über Rechtsgrundlagen von Medienangeboten zu finden.


Cover Rechtsfragen @ Internet

Rechtsfragen @ Internet
Die Arbeitshilfe "Rechtsfragen @ Internet" ist ein vom Bayerischen Jugendring erstelltes Dokument, welches umfassend über rechtliche Fragen wie "Gefällt mir Button" von Facebook oder Urheberrechte an Fotos Auskünfte erteilt.


Logo Saferinternet.at

www.saferinternet.at
Leitfäden zum Schutz der Privatspähre, als praktische Schritt-für-Schritt-Anleitungen zu den beliebtesten Sozialen Netzwerken, wie Facebook, Twitter, WhatsApp & Co. Kostenfrei zum Download hier.

Screenshot schau-hin.info

www.schau-hin.info
Schau hin! ist eine medienpädagogische Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der ARD, dem ZDF und weiteren Partnern. Ziel ist die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für das Thema "Kinder und Medien". Ein sehr guter Anlaufpunkt bei der Suche nach Film und Fernsehtipps für Kinder. Außerdem werden hier Computerspiele pädagogisch beurteilt und Tipps zum sicheren Umgang mit dem Medium Internet gegeben.

Screenshot youngdata.de

www.youngdata.de
Young Data ist eine Datenschutzseite für junge Leute. Hier findet ihr Informationen zum Datenschutz, Datenschutztipps für ein kluges Verhalten im Internet und Berichte über die digitale Zukunft unserer Gesellschaft.

Screenshot verbraucher-sicher-online.de

www.verbraucher-sicher-online.de
Auf Verbraucher-sicher-online.de gibt es viele nützliche Tipps für mehr Sicherheit im Internet und am Computer. Von Kindersicherungen über das sichere Löschen von Dateien bis hin zu Tauschbörsen und Online-Spielen wird allerhand Hilfe geboten, um sich und seinen Kindern einen gefahrenlosen Zugang zum Rechner und dem Internet zu schaffen.

Screenshot watchyourweb.de

www.watchyourweb.de
Die Kampagne "watch your web" will bei Jugendlichen ein stärkeres Bewusstsein für einen verantwortungsvollen Umgang mit persönlichen Daten schaffen. Sie will junge Menschen über das Recht auf informationelle Selbstbestimmung aufklären und darüber informieren, wie sie sich und ihre Daten schützen können. Vier Kernbotschaften werden dabei vermittelt: "Das Internet vergisst nichts", "Du hast keine uneingeschränkte Kontrolle über die eigenen Daten", "Virtuelles ist real" und "Es gibt keine privaten Schutzräume im Internet".


Ratgeber zum bewussten Handeln der Kinder und Jugendlichen im Internet:

 
Cover

"Ich suche dich. Wer bist du? Soziale Netzwerke & Datenschutz Tipps für Jugendliche"
Das Informationsheft zeigt den Jugendlichen, wie sie sich am besten in Online Communities verhalten und welche Daten sie dabei herausgeben dürfen. Anhand von 10 Tipps wird den Kindern und Jugendlichen gezeigt, dass es gar nicht schwer aber trotzdem wichtig ist, eine gewisse Netzneutralität zu bewahren.


Cover

"Ich bin öffentlich ganz privat"
Unterrichtsmaterial von klicksafe zum Thema Datenschutz

 
Cover

"Was wir kennen sollten: Rechte und Gesetze im Internet"
Leicht verständliche Zusammenfassung zu Urheber- und Persönlichkeitsschutz sowie jugendgefährdene Inhalte

 

Broschüre "Gefahren und Schutz für Kinder und Jugendliche im Internet"

 
Cover

Besonders Eltern und Pädagogen sind gefordert, Kinder und Jugendliche an das Medium Internet heranzuführen, sie zu begleiten und ihnen eigene Handlungskompetenz zu verleihen, indem sie mögliche Gefahren ansprechen und Hinweise zu ihrer Umgehung geben.

Um diese verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen zu können, müssen sich Eltern und Pädagogen zunächst selbst mit der Thematik „Internet und Sicherheit“ auseinandersetzen. Welche Möglichkeiten es gibt, den eigenen Computer zu sichern, unseriöse Angebote zu erkennen und Kinder auf das sichere Surfen vorzubereiten, zeigt die Broschüre "Gefahren und Schutz für Kinder und Jugendliche im Internet".

Cover

Die Schöne Neue Welt von SchülerVZ, WKW & Co
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz Rheinland-Pfalz hat eine interessante Broschüre zu Sozialen Netzwerken und dem Umgang damit herausgegeben. Die Broschüre gibt hilfreiche Tipps und Hinweise, wie ein verantwortungsvoller Umgang mit Daten in sozialen Netzwerken gelingen kann.

 
Chatten

"Chatten. Teilen. Schützen!" - Neues Materialpaket für mehr Sicherheit von Kindern im Netz
Zum neuen Schuljahr hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die Webcam-Sticker "Stop! Geheim" und das Plakat "Chatten. Teilen. Schützen!" aufgelegt. Gemeinsam mit einem Eltern-Flyer sensibilisieren sie für mehr Sicherheit von Kindern in Chats und Communitys.

 

Die wichtigsten Gesetzestexte zum Jugendschutz gibt es hier zum herunterladen:

 
 

 
 
 

© 2017 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten