Informationen über das IBM-Förder-Programm KidSmart

Foto einer IBM-KidSmart-Lernstation mit Kindern

Im Juni 2003 ist das IBM-Förder-Programm KidSmart gestartet. Es wird vom Land Berlin und IBM Deutschland als Public-Private-Partnership das IBM-Förderprogramm KidSmart in Kindertagesstätten durchgeführt.
Insgesamt gibt es mehr als 250 Berliner Kindertagesstätten, die eine Grundausstattung an Hard- und Software und umfangreiche Angebote zur Fortbildung und Begleitung erhielten.
Weitere Kindertagesstätten können leider nicht mehr in das Förderprogramm aufgenommen werden.

Ziel des Programms ist die Unterstützung der frühkindlichen Förderung in Kindertageseinrichtungen.

IBM Deutschland stellt Multimedia-Lernstationen mit kindgerechter Software und Farbdrucker und Digitalkameras zur Verfügung. Das Land Berlin organisiert die Fort-, Aus- und Weiterbildung der Erzieherinnen und Erzieher, ihren fachlichen Austausch und die Programmbegleitung im Rahmen des Landesprogramms jugendnetz-berlin über das ESF-finanzierte Berliner Qualifizierungsprogramm‚ BITS 21 – Bildung, InformationsTechnologie und Service der Berliner Jugendarbeit. BITS 21 wird gemeinsam organisiert durch den Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e. V. und die Werkstatt neue Technologien und Kultur gGmbH.

Das IBM-Förderprogramm KidSmart ist ein wichtiger Beitrag für die Umsetzung des "Berliner Bildungsprogramms für Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern in Tageseinrichtungen bis zu ihrem Schuleintritt". Insbesondere unterstützt es die Arbeit mit den Bildungsbereichen "Kommunikation: Sprache, Schriftkultur und Medien". Erfahrungen aus dem IBM-Förderprogramm sind auch in die Überarbeitung des Bildungsprogramms eingeflossen.

Kurze Video-Präsentation über das Förderprogramm KidSmart:

(c) Werkstatt neue Technologien und Kultur e.V. 2007

Die Lernstationen

Bei den speziellen Multimedia-Lernstationen handelt es sich um einen kindgrecht gestalteten Computer mit Tastatur und Maus, auf dem Lernsoftware für Kinder installiert ist. Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass Kinder von Anfang an mit Begeisterung im Sammeln ihrer spielerischen und kreativen Erfahrungen und im Umgang mit der Informations- und Kommunikationstechnologie dabei sind. Die Eltern werden auf Elternabenden und durch Broschüren informiert und eng in die Medienarbeit der Kitas einbezogen, da sie ihre Kinder beim Lernen mit dem Young Explorer® unterstützen sollen.

Die Fort- und Weiterbildung
Die Fort- und Weiterbildung der mehr als 2.500 Erzieherinnen und Erzieher, ihr fachlicher Austausch und die Programmbegleitung erfolgt im Rahmen des Landesprogramms jugendnetz-berlin über das Berliner Qualifizierungsprogramm BITS 21 - Bildung, InformationsTechnologie und Service der Berliner Jugendarbeit.

Es wird vom Werkstatt neue Technologien und Kultur gGmbH und vom Förderverein für Jugend und Sozialarbeit e.V. organisiert. www.bits21.eu und www.bits21.de

 

Übersicht über die teilnehmenden Kindertagesstätten

Bitte auf den gewünschten Bezirk klicken und dann erscheint eine Auflistung der Kindertagesstätten.
Für Detailangaben (Homepage, Adresse usw.) bitte jeweils die Kindertagesstätte anklicken.
Eine Auskopplung aus der ProMix-Online Datenbank.

 
 

© 2017 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten