Berliner Landesprogramm jugendnetz-berlin

Ziel des Landesprogramms jugendnetz-berlin ist es, allen Berliner Kindern und Jugendlichen den Zugang und Umgang mit den neuen Medien zu ermöglichen, Projekte zwischen Jugendarbeit und Schule zu fördern, regionale und überregionale Projekte und Initiativen zu unterstützen und zu vernetzen.

jugendnetz-berlin fördert eine landesweite Struktur und die Zusammenarbeit unterschiedlicher Träger und Projekte im medienpädagogischen Bereich. In allen Berliner Bezirken vernetzen und unterstützen Medienkompetenzzentren die unterschiedlichen Angebote, Schulen, Kindertagesstätten sowie Jugendeinrichtungen in ihrer aktiven Medienarbeit. Die Medienkompetenzzentren werden von den Bezirken benannt.

Das Landesprogramm wird durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie gemeinsam mit der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin und der Stiftung Demokratische Jugend (bis zum 30.06.2014) in Kooperation mit den Bezirksämtern organisiert.

jugendnetz-berlin der Film
Das Landesprogramm mit all seinen Facetten in vier Minuten...

Medienkompetenzzentren
Die Medienkompetenzzentren übernehmen die regionale Vernetzung, Unterstützung und Koordination der Jugendeinrichtungen mit medienpädagogischen Angeboten und stehen darüber hinaus auch Schulen und Kindertagesstätten als fachliche Ansprechpartner beratend zur Verfügung. Der regelmäßige überbezirkliche fachliche Austausch sichert die Weiterentwicklung und Ausgestaltung des Landesprogramms jugendnetz-berlin.

Internetportal
Das Internetportal www.jugendnetz-berlin.de ist die Informations-
und Kommunikationsplattform des Landesprogramms sowie der
Berliner Jugendarbeit. Hier finden pädagogische Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter, Eltern, Kinder und Jugendliche alle Informationen
zum Thema Medienkompetenz und zu jugendrelevanten Themen.

Medien kompetent nutzen
jugendnetz-berlin eröffnet Kindern und Jugendlichen Zugang und verantwortungsvollen, kompetenten Umgang mit Medien. Dazu gehören die fachgerechte Nutzung von Software und Equipment, die Gestaltung von Inhalten, das Wissen um rechtliche Hintergründe, das Abschätzen von Gefahren sowie die Einschätzung ihrer eigenen Rolle in aktuellen und künftigen Medienzusammenhängen.

Lernen anregen
Außerschulische Lernumgebungen sind ideale Bildungsorte für
soziales und informelles Lernen. Jugendliche gestalten freiwillig und
aktiv Projekte. jugendnetz-berlin spricht ihre Interessen für Medien
und neue Technologien an.

Qualität sichern

Grundlagen der medienpädagogischen Arbeit von jugendnetz-berlin sind das „Rahmenkonzept für die medienpädagogische Arbeit in der Berliner Jugendhilfe“ und der „Bericht des Senats über die Maßnahmen zum Jugendmedienschutz in Berlin“. Darüber hinaus stellt ein Katalog mit Standards für die Medienkompetenzzentren Transparenz und Qualität der medienpädagogischen Arbeit sicher.


Fachlichkeit ausbauen
Kinder und Jugendliche brauchen kompetente Ansprechpartnerinnen
und Ansprechpartner. Deshalb ist medienpädagogische Aus-, Weiter-
und Fortbildung ein zentrales Thema innerhalb des Landesprogramms
jugendnetz-berlin. Die Aneignung fundierter Medienkenntnisse steht
dabei genauso im Mittelpunkt wie medienpädagogische oder jugend-
schutzrechtliche Fragestellungen. Die Durchführung von Tagungen
und Fachveranstaltungen sowie die Teilnahme an praxisorientierten
Angeboten fördern den fachlichen Austausch, motivieren und geben
den pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Sicherheit für
die Umsetzung eigener Medienprojekte. jugendnetz-berlin beteiligt
sich am bundes- und europaweiten Know-how-Transfer.

Kooperationen eingehen

jugendnetz-berlin arbeitet zusammen mit Partnerinnen und Partnern
in der Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft sowie Initiativen, Stiftungen
und öffentlichen Einrichtungen, die das Landesprogramm bei der
Umsetzung ihrer Ziele unterstützen.

Projekte fördern.
Neue inhaltliche Impulse unterstützt jugendnetz-berlin durch spe-
zielle Projektförderungen. Dazu gehört z. B. das produktorientierte
Programm ‚BerlinImPuls‘.

Frühkindliche und schulische Bildung unterstützen
jugendnetz-berlin reagiert auf neue Anforderungen im Bereich der
Medienbildung in Kindertagesstätte und Schule und bringt die lang-
jährige Erfahrung in der Projektarbeit mit Medien bei der Durchführung
gemeinsamer medienpädagogischer Projekte ein.

Anerkennung schaffen
Wettbewerbe zeigen die Qualität durchgeführter Medienaktionen,
bieten Öffentlichkeit und fördern die Anerkennung von spannenden,
wegweisenden Projekten. Highlight ist die jährliche Verleihung des
Medienpreises ‚MediaMax‘ durch jugendnetz-berlin.

Öffentlichkeit herstellen
jugendnetz-berlin gestaltet Messeauftritte, jugendrelevante Events
und Aktionen rund um das Thema Medien.


 

Redaktion des Internetportals:

Seit Juli 2014:

Jugend- und Familien-stiftung des Landes Berlin
Obentrautstr. 55
10963 Berlin Verantwortliche Redakteurin:
Nuseyba-Dilan Abu Zmero (komm.)

Fon: (030) 2847 019 -32
Fax: (030) 2847 019 -19

E-Mail: go@jugendnetz-berlin.de

 
 

© 2016 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten