Kinder- und Jugenderholung

In dieser Rubrik findet ihr Informationen rund ums Verreisen innerhalb einer Gruppe.

Kinder- und Familienförderung

Berliner Bezirksämter
Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, dass Familien finanzielle Unterstützung für Reisen gemeinnütziger Träger erhalten können. Oberstes Gebot bei dieser Förderung durch die Bezirksämter ist, dass die Angebote nur für Kinder und Jugendliche aus dem jeweiligen Bezirken gelten. In jedem Bezirk gibt es unterschiedliche „Erholungsmaßnahmen“, u.a. auch Integrationsreisen oder Mädchenreisen. Dabei fördern sie Angebote gemeinnütziger Träger oder kooperieren selbst mit anderen Veranstaltern. Ratsam ist es auf jeden Fall, sich früh um Plätze zu bemühen.

Oft findet man genauere Informationen in Ferienzeitungen oder Broschüren der einzelnen Bezirke. Aktuelle Informationen zur Förderung von sozial benachteiligten Kindern, die meist einer strengen Prüfung unterliegt, sind am besten direkt beim Amt zu erfragen.


Charlottenburg-Wilmersdorf

• Kinder- und Jugenderholungsmaßnahmen
• "
Kinder in Luft und Sonne" & "Zelten im Hessischen Bergland- Feriencamp Kirchvers"
• Möglichkeit Stiftungsmittel für Einzelpersonen aus Charlottenburg-Wilmersdorf zu beantragen
• mehr Informationen auf der Jugendförderungsseite des BA Charlottenburg-Wilmersdorf

Friedrichshain-Kreuzberg

Ferienreisen u.a. für behinderte Kinder- und Jugendliche und reine Mädchengruppen (4-14 Jahre)
z. B. zum Wannsee oder Konradshöhe
mehr Informationen auf der Jugendamtsseite des BA Friedrichshain-Kreuzberg

Lichtenberg

Jugendamt stellt jährlich Mittel im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel für fremdveranstaltete Kinder- und Jugendreisen zur Verfügung
anerkannte bezirkliche Träger der Jugendarbeit können im Rahmen von Zuwendungsverfahren Anträge stellen
über ein abgestimmtes kriteriengeleitetes Verfahren (zwischen der Verwaltung des Jugendamtes und des Jugendhilfeausschuss') erfolgt die Mittelvergabe in Form von Zuwendungen (Zuschuss: 10,00 Euro pro Tag und Kind)
Kriterien orientieren sich an dem Gütesiegel für freie Träger der Jugendarbeit, die Ferien und Erholungsmaßnahmen durchführen (inklusive der Richtlinien über die Förderung von sozialpädagogischen Ferien- und Freizeitprojekten des Senates v. 1998)
bezirklich relevante Kriterien sind: Kinder u. Jugendliche müssen in Lichtenberg wohnen; die Hälfte der Plätze sollen einkommensschwachen Familien zur Verfügung gestellt werden
Platzvergabe erfolgt durch die freien Träger selbst
behinderungsbedingte Mehrkostenzuschüsse
Ansprechpartnerin: Frau Kaufmann-Blüher 902965154

Marzahn-Hellersdorf

Gastelternprogramm: Berliner können mit Unterstützung des Senats in die Niederlande und die Schweiz
Integrationsreisen: Reisen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung
Ansprechpartnerin: Frau Herda 902934471
mehr Informationen auf der Jugendamtsseite des BA Marzahn-Hellersdorf

Mitte, Wedding, Tiergarten

Ferienreisen in In- und Ausland (7-15 Jahre)
z. B. Polen, Schweden, Brandenburg Unterspreewald, Stendal, ...
Integrationsreisen: Reisen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung
Ansprechpartnerin: Frau Dörsel 200922108

Pankow

Ferienreise nach Prieros/Heidesee und Töpchen-Waldeck/Mittenwalde
Auswahlverfahren für sozial Benachteiligte
Ansprechpartnerin: Frau Pabel 902953698

Reinickendorf

Ferienprogramm Reinickendorf

Spandau

"Kinder in Luft und Sonne"

Steglitz-Zehlendorf

keine Erholungsmaßnahmen

Tempelhof-Schöneberg

keine Erholungsmaßnahmen

Treptow-Köpenick

finanzielle Beihilfen für sozial Benachteiligte für Reisen, die von Trägern im Berzirk veranstaltet werden
behinderungsbedingte Mehrkostenbeteiligung, Voraussetzung: Veranstalter muss Träger der freien Jugendhilfe in Berlin sein
Ansprechpartnerin: Frau Dannenberg 9029755288


Andere Fördermöglichkeiten
Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung
Urlaub mit der ganzen Familie in familienfreundlichen Unterkünften zu erschwinglichen Preisen anzubieten ist das Anliegen der rund 130 gemeinnützigen Familienferienstätten in Deutschland. Die umfangreichen Angebote der Freizeitgestaltung für Klein und Groß, die Begegnung mit anderen Familien und der Austausch von Erfahrungen geben Impulse, Neues zu entdecken, den Zusammenhalt der Familie zu stärken, Orientierung für ein sinnerfülltes Leben zu finden sowie zur Erholung und Entspannung. Anders als bei den kommerziellen Anbietern steht nicht die Gewinnerzielung, sondern die familienorientierte Erholungsförderung der Gäste im Mittelpunkt aller Überlegungen und Aktivitäten. Familienerholung wendet sich an alle Familien. Dabei werden besonders einkommensschwache und/oder kinderreiche Familien, allein Erziehende sowie Familien mit behinderten oder zu pflegenden Angehörigen berücksichtigt.
www.urlaub-mit-der-familie.de

Internationale Berliner Kinder- und Jugendhilfe
Die Internationale Berliner Kinder- und Jugendhilfe ist vom Senat mit der Organisation und Durchführung des seit Jahrzehnten bestehenden Gastelternprogramms beauftragt worden, wodurch es Berliner Kindern ermöglicht wird, ereignisreiche und erholsame Ferien in Gastfamilien im Ausland zu erleben.
www.ibkj.de

Deutscher Familienverband Berlin
Der deutsche Familienverband bietet preiswerte Erholungsreisen für die ganze Familie an. Ob in einem Familienferiendorf oder bei einer Gruppenreise ans Meer, hier findet man Spiel, Spaß, gemeinsame Ausflugsmöglichkeiten, Erholung und einen effektiven Erfahrungsaustausch mit anderen Familien. Für Familien mit geringem Einkommen besteht die Möglichkeit, einen Reisekostenzuschuss nach den Förderrichtlinien der Senatsverwaltung zu beantragen. Die Höhe des Zuschusses errechnet sich anhand des monatlichen Familiennettoeinkommens, der Miete, der Anzahl der Familienmitglieder und der Reisetage.
www.deutscher-familienverband-berlin.de/index.php?id=293

Angebote gemeinnütziger Träger

Aus der Fülle von Angeboten haben wir hier eine kleine Auswahl an gemeinnützigen Einrichtungen getroffen, die Kinder- und Jugendreisen veranstalten. Außerdem findet ihr Links zu Datenbanken, die sowohl gemeinnützige als auch kommerzielle Angebote für euch bereithalten und gleichzeitig gewissen Qualitätsstandards unterliegen.


Logo

Landesjugendring Berlin
Unter dem Menüpunkt Termine findet ihr zahlreiche Ferienreisen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 6 bis 27 Jahren der im Landesjugendring Berlin e.V. zusammengeschlossenen Jugendverbände.
www.ljrberlin.de

Logo

Sportjugendreisen
Als einer der größten nichtkommerziellen Reiseveranstalter unter den Berliner Jugendverbänden führt die Sportjugend Berlin vielfältige Ferienreisen durch. Hierbei handelt es sich um Jugendarbeit mit und durch Sport. Die Reisen sind für alle Kinder und Jugendliche offen und werden ehrenamtlich betreut.
www.sportjugendreisen.de

logo

Ferienbörse 6 bis 26
Die Ferienbörse von 6 bis 26 ist ein Projekt des Leipziger Vereins Völkerverständigung durch Begegnung. Sie informiert und berät kostenlos junge Leute von 6 bis 26 Jahren sowie deren Eltern und Erzieherinnen bzw. Erzieher über zahlreiche Reiseangebote.
www.ferienboerse.net

logo

Das Reisenetz
Das Reisenetz ist der Deutsche Fachverband für Jugendreisen, bei dem kommerzielle und gemeinnützige Organisationen aus dem In- und Ausland partnerschaftlich zusammenarbeiten. In der Mitgliederliste findet man alle zertifizierten Anbieter, die die Qualitätsstandards des Fachverbandes einhalten.
www.reisenetz.org

logo

CVJM Ostwerk e. V.
Der Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) Ostwerk e.V. führt Freizeiten wie das "Kids-Camp", "Konfi-Camp" (für Konfirmantinnen und Konfirmanten) oder "Wellness Pur" durch.
www.cvjm-ostwerk.de

logo

Bund Deutscher PfadfinderInnen Landesverband Berlin
Der Bund Deutscher PfadfinderInnen ist ein offener Jugendverband und in den Berliner Stadtteilen mit den unterschiedlichsten Einrichtungen und Gruppen vertreten. Darüber hinaus werden an Wochenenden und in den Ferien Fahrten, Lager und Internationale Jugendbegegnungen angeboten.
www.bdp-berlin.org

logo

Fahrten-Ferne-Abenteuer
Abenteuer erleben, auf Fahrt gehen, in der Wildnis campen, Gemeinschaft leben - mit Fahrten-Ferne-Abenteuer erleben Kinder und Jugendliche spannende Ferien abseits vom Strandurlaub. Unsere Fahrten führen nach Deutschland und in die ganze Welt: Schottland, Schweden, Frankreich, Italien, Österreich, Kroatien, Polen, die Ukraine und viele weitere Länder. Fahrten-Ferne-Abenteuer ist ein gemeinnütziger Anbieter von Abenteuerfreizeiten für Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 18 Jahren.
www.fahrten-ferne-abenteuer.de

logo

Kinderring Berlin e. V.
Ob im Frühling, Sommer, Herbst oder Winter - der Ferienklub verreist zu allen Ferien mit Kindern und Jugendlichen. Ob Paddeltouren in Schweden oder Polen mit Übernachtung in der freien Natur, Abenteuercamp in den Masuren oder Badeurlaub an einem romantischen See in Mecklenburg, für jeden Geschmack hat der Ferienklub den geeigneten Urlaub.
www.kinderring-berlin.de

Qualitäts-Check

Das Angebot an Kinder- und Jugendreisen wächst ständig und dabei kann man schon mal den Überblick verlieren. Hier geben wir Tipps und Ratschläge, worauf man bei einer guten Kinder- bzw. Jugendreise achten sollte und welche Institutionen Hilfestellungen bieten.

Was ist unbedingt zu beachten?

Wer ist der Veranstalter der Reise, wer steht dahinter?

1. Sind die Informationen über den Zielort, die Unterbringung und Ausstattung ausreichenend und zufriedenstellend?
2. Welches Programm ist vorgesehen, gibt es besondere Programmschwerpunkte?
3. Wie groß ist die Gruppe, wie sieht der Betreuerinnen bzw. Betreuer/Teilnehmer-Schlüssel aus?
4. Welche Ausbildung haben die Jugendleiterinnen und Jugendleiter?

Eine ausführlichere Check- Liste gibt es hier.

logo

BundesForum Kinder- und Jugendreisen e. V.
Das BundesForum ist das Dach der Dächer für Kinder- und Jugendreisen. Es organisiert die Mehrheit der Kinder- und Jugendreiseveranstalter Deutschlands, wobei Mitglieder und Partner sich für die Qualität der Angebote einsetzen. Dafür hat es ein Qualitätsmanagement zur Klassifikation von Unterkünften entwickelt.

www.bundesforum.de

logo

Jugendreisenews
Aktuelle Nachrichten und Kommentare aus dem Bereich Kinder- und Jugendreisen, die vom BundesForum für Kinder- und Jugendreisen zusammengestellt wurden.

www.jugendreisenews.de

logo

JugendleiterCard
Die Jugendleitercard "JuleiCa" erhalten Jugendliche, die eine mindestens 40stündige Ausbildung in einer gemeinnützigen Einrichtung hinter sich haben. Sie bescheinigt die Fähigkeit, Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen wie z.B. auf einer Ferienreise verantwortlich gestalten zu können.

www.ljrberlin.de

logo

Qualitätsmanagement Kinder- und Jugendreisen
Der Verein "Völkerverständigung durch Begegnung e.V." listet auf dieser Seite nur Kinder- und Jugendunterkünfte in ganz Deutschland, die sich an das QMJ Qualitätsmanagement Kinder- und Jugendreisen oder andere Normen halten. Sie bieten so (jugendlichen) Gästen, Eltern sowie Erzieherinnen und Erziehern eine Orientierungshilfe bei der Auswahl der Unterkunft, egal ob sie alleine oder in der Gruppe unterwegs sind.

www.kju.ferienboerse.org

logo

Gütesiegel "Reisenetz Qualität"
Mit der Vergabe des Gütesiegels „Reisenetz Qualität“ bietet der Deutsche Fachverband für Jugendreisen die erste integrierte Zertifizierungsmöglichkeit sowohl für Anbieter von Einzelleistungen als auch für Reiseveranstalter im Jugendreisebereich - Qualitätsstandards, die für alle Leistungsbereiche des Jugendreisens Gültigkeit besitzen.

www.reisenetz.org/qualitaet.html

logo

RUF - Elternratgeber
Der Bielefelder Spezialanbieter für Jugendreisen RUF gibt in einem Handbuch für Eltern einen Überblick über die wichtigsten Aspekte der ersten Jugendreise. Dazu zählen Qualitäts-Checks, Tipps zu Preisen, Reisetypen und vieles mehr.

www.ruf.de/elternratgeber 

Barrierefreie Angebote

Urlaub mit Handicap

Kinder und Jugendliche mit Handicap haben ebenfalls die Möglichkeit auf Reisen zu gehen. Zum einen unterstützen einige Berliner Bezirksämter Angebote, die auf die Bedürfnisse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer abgestimmt sind. Das bedeutet z.B. zusätzliche und intensivere Betreuung, sicheren Transport und barrierefreie Unterkünfte.

Außerdem gibt es einige Vereine und Anlaufstellen, die sich mit dem Thema genauer beschäftigen und  teilweise Materialien wie Hotelführer oder Magazine herausgeben.

icon

Bezirksämter
Bezirksämter, die konkrete Angebote für Kinder und Jugendliche mit Behinderung fördern:
Jugendamt Friedrichshain-Kreuzberg
Integrationsreisen des BA Marzahn-Hellersdorf 
Ansonsten empfiehlt es sich, sich beim jeweiligen Jugendamt nach einen Mehrkostenzuschuss zu erkundigen.

icon

Fortschritte e. V.
Der Verein "Fortschritte e. V." bietet Ferienfahrten für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 6 bis 25 Jahren an. Bei den Fahrten wird auf eine ausgeglichene Zahl behinderter sowie nichtbehinderter Teilnehmerinnen und Teilnehmer geachtet. So wird es im Sinne einer integrativen Arbeit möglich, dass die Reisenden die verschiedenen Lebenswelten der Anderen kennen lernen und an ihnen teilhaben können.
www.fortschritte-berlin.de

icon

Lebenshilfe Tours Berlin
Hier finden sich Reiseangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit vorwiegend geistiger Behinderung. Bei Integrationsreisen werden die Reisegrundkosten nach Einkommen berechnet, behinderungsbedingte Mehrkosten sind beim zuständigen Bezirksamt zu beantragen. Außerdem gibt es Reisen, die über die "Verhinderungspflege" bei Vorliegen einer Pflegestufe beantragt werden können.
www.lebenshilfe-tours.de/berlin

icon

STERNTAL
Sterntal bietet seit 1992 Reisen für behinderte und nichtbehinderte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an. Der Reisegrundpreis richtet sich, bei den vom Berliner Senat geförderten Reisen, nach dem Einkommen der Familie.
Die behinderungsbedingten Mehrkosten können bei dem  Bezirksamt beantragt werden. Die Reisen zeichnen sich durch kleine Gruppen und einen hohen Betreuungsschlüssel aus.
Nähere Informationen gern unter: 030 85102053 oder
www.sterntal.de

icon

Reisen des Integrationsprojekts
Seit 1987 bietet das Integrationsprojekt im Bund Deutscher PfadfinderInnen Ferienreisen ins In- und Ausand an. Die Reisen richten sich an 5 bis 18 Jährige, die Lust auf Abenteuer, Natur, Erlebnis und Entspannung haben. Alle Reisen sind integrativ für Teilnehmer mit und ohne Behinderung. Bezuschusst werden die Reisen vom Senat für Bildung, Wissenschaft und Forschung. Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit Behinderung können bei ihrem Bezirksamt einen Antrag auf behinderungsbedingte Mehrkosten stellen.
www.integrationsreisen.de

icon

Tipps für ein Auslandssemester
Auf den Seiten vom Studentenwerk Köln finden sich nützliche Tipps, wie man Schritt für Schritt ein Auslandssemester plant. Es wird aufgelistet, welche Anträge wichtig sind und auf was alles zu achten ist.
studentenwerk-koeln.de


icon

Informationsmaterialien und Buchtipps zum Thema barrierefreier Urlaub
Hotelführer, Rollstuhl-Magazine, Reiseservices - an diese Adressen und Einrichtungen kann man sich wenden, wenn es um barrierefreies Reisen geht.

Reisetipps und Urlaubsangebote für Rollstuhlfahrer/Menschen mit Behinderungen
Verlag FMG Fremdenverkehrsmarketing GmbH
Postfach 1547
53005 Bonn
Tel: 0228 616133

HANDICAPPED-REISEN Deutschland
In diesem Verzeichnis findet ihr rollstuhlgeeignete Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Appartements, Bauernhöfe und Jugendherbergen in Deutschland mit detaillierten Informationen für Rollstuhlfahrer z.B. mit stufenlosen Eingängen, breiten Türen, rolligerechten Badezimmern mit barrierefreien Duschen, Haltegriffen am WC aktuelle Preise, etc.
21. Auflage, Ausgabe 2010, 440 Seiten, 600 Fotos, DIN A 5 Format Preis: 16,80 Euro
handicapped-reisen.de

HANDICAPPED-Rollstuhl-Kurier
Der "HANDICAPPED-Rollstuhl-Kurier" ist das führende Magazin für Rollstuhlfahrer in Deutschland und erscheint sechs Mal pro Jahr. Dies gewährleistet vor allem eine hohe Aktualität in der Berichterstattung. Die Zeitschrift kostet im Abonnement 32,- EUR pro Jahr. Der "HANDICAPPED-Rollstuhl-Kurier" hat je nach Heftausgabe einen Seitenumfang von ca. 80 Seiten.
www.rollstuhl-kurier.de

BSK Reiseservice
Hier findet man barrierefreie Reiseziele sowohl in Deutschland als auch in anderen europäischen Ländern und in Übersee. Der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e. V. hilft auch bei der Vermittlung von Flügen, Mietwagen, Reiseassistenzen und vieles mehr.
www.reisen-ohne-barrieren.eu

Deutsche Bahn: Handicap- Menschen mit Behinderung
Alles über den Service für Mobilitätseingeschränkte und Menschen mit Behinderung. Zudem kann man sich alle notwendigen Informationen für eine Bahnreise und Tipps zur Reiseplanung kostenlos per Audio-CD, mp3-Datei, Handzettel oder Broschüre aneignen.
www.bahn.de/p/view/service/barrierefrei/uebersicht.shtml

Lebenshilfe Tours
Lebenshilfe Tours ist eine Arbeitsgruppe verschiedener Reiseveranstaltern der Lebenshilfe und will Menschen mit Lernschwierigkeiten ein vielfältiges, touristisches Angebot unterbreiten.
www.home.lebenshilfe-tours.de

erleben - mit dem Rollstuhl unterwegs
Wanderwege für Wandern mit dem Rollstuhl,
264 Seiten, Manfred Schmid u.a.,
Taschenbuch, Hüthig Verlag 1994, ISBN: 3-7785-2313-9

Familienurlaub auch barrierefrei
Broschüre vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Deutschen Tourismusverband (DTV). Sie informiert über die Ergebnisse des Bundeswettbewerbs „Willkommen im Urlaub – Familienzeit ohne Barrieren" und über die Preisträger der ausgezeichneten Betriebe.
Die Broschüre „Familienurlaub auch barrierefrei. Ergebnisse des Bundeswettbewerbs Willkommen im Urlaub – Familienzeit ohne Barrieren" ist erhältlich beim:
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Broschürenstelle
Telefon 0180 5329329 (0,12 Euro/Anruf)
E-Mail: broschuerenstelle@bmfsfj.bund.de
Familienurlaub auch barrierefrei - direkt hier als PDF runterladen

TUI Spezialservice
Erster Ansprechpartner für behindertenfreundliche Reisen sind in erster Linie die Reisebüros selbst. Dort kann man sich nach barrierefreien Hotels und Ähnlichem erkundigen. Bei weiterreichenden Fragen kann man auch TUI direkt kontaktieren.

Touristik Union International GmbH & Co KG
Postfach 6102580
30620 Hannover 61
Tel. 0511 567-8960 (TUI Spezialservice)

Tipps für Einrichtungen

Eine eigene Reise für Kinder und Jugendliche zu organisieren ist ein ganzes Stück Arbeit. Deshalb geben wir hier Anregungen zum Erfahrungsaustausch, Unterkünfte, finanzielle Unterstützung und Materialverleih.


Fördermöglichkeiten
Einrichtungen, die noch finanzielle Unterstützung brauchen, können sich auf folgenden Seiten über Fördermöglichkeiten informieren:

Datenbank für Internationale Jugendarbeit
DIJA - die Datenbank für internationale Jugendarbeit - ist eine Online-Arbeitshilfe für Fachkräfte im Bereich der internationalen Jugendarbeit und solche, die es werden wollen. Neben vielfältigen, spannenden Anregungen zur Vorbereitung auf internationale Begegnungen gibt es auch einen Wegweiser zu Fördermitteln.
www.dija.de 

eurodesk
eurodesk ist ein europäisches Netzwerk mit Nationalagenturen in 29 Ländern und 900 weiteren regionalen Servicestellen. Ziel des Netzwerkes ist es, Jugendlichen und Multiplikatoren der Jugendarbeit den Zugang zu Europa zu erleichtern. Vielfältige Informationen zu den Themen Jugend, Bildung, Ausbildung, Mobilität etc. sollen helfen, von einem zusammenwachsenden Europa zu profitieren und Chancen und Möglichkeiten grenzübergreifender Aktivitäten zu nutzen.
www.eurodesk.de 

Internationale Jugendarbeit des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Hier erhält man Informationen rund um das Thema internationale Jugendarbeit. Neben den Zielen der internationalen Jugendarbeit finden sich Informationen über die Fördervoraussetzungen und -möglichkeiten im Rahmen des Kinder- und Jugendplans des Bundes (KJP), aber auch Hinweise zu weiteren Fördermöglichkeiten und entsprechende Links.
www.bmfsfj.de 


Unterkünfte
Hier gibt es preiswerte Unterkünfte für große Gruppen.

Jugendbildungsstätten des Landes Berlin
www.ljrberlin.de siehe dazu auch hier auf jugendnetz-berlin.de

Deutsches Jugendherbergswerk Berlin-Brandenburg
www.djh-berlin-brandenburg.de

Jugendgästehäuser und Backpackers des Berliner Jugendclub e. V.
www.berlinerjugendclub.de

Berliner Schullandheim Vereine
www.berlin.schullandheim.de

Jugendgästehäuser und Erholungsstätten von und für Berlin
www.berlin.de/sen/jugend/freizeit_und_erholung/jugendgaestehaeuser

Freizeitstätte Nentershausen (vom BA Steglitz- Zehlendorf)
freizeitstaette-nentershausen.org

Kinder- und Jugendgästehaus  Schwanenwerda
www.schwanenwerder.gfbm.de

Feriendörfer des Deutschen Erholungswerk e. V. Hamburg
www.dew-hamburg.de

Jugendgruppenhaus des VJB Jugend und Familie
www.jugendgruppenhaus.de


Materialverleih
Die Planung soll nicht an Ausrüstung und Technik scheitern. Hier kann man u.a. Transporter, Zelte, Rucksäcke und auch Multimedia-Technik ausleihen.

Evangelische Jugend Berlin-Brandeburg-Schlesische Oberlausitz
www.ejbo.de

Ausleihpool des Kinderrings Berlin e. .
www.kinderring-berlin.de

Zeltverleih des FEZ- Berlin
FEZ-Berlin
An der Wuhlheide 197, 459 Berlin
Telefon Zelteverleih: 53071228
www.fez-berlin.de


JugendleiterCard (JuleiCa) Berlin
Jugendliche können bei Jugendverbänden oder Jugendbildungsstätten eine mindestens 40stündige Ausbildung zur zertifitzierten Jugendleiterin bzw. Jugendleiter machen.
Sie erhalten dann die JugendleiterCard als Ausweis, der zudem viele Vergünstigungen im Kinder- und Jugendbereich mit sich bringt.
www.ljrberlin.de

Wer weitere Informationen benötigt für den gibt es das Praxishandbuch „Juleica-Ausbildung in Berlin“, herausgegeben vom Landesjugendring Berlin e.V. Die zusätzlichen Arbeitsmaterialien für Teamer/-innen und Teilnehmer/-innen stehen auf der Website des Landesjugendring Berlin digital zur Verfügung.
Das Praxishandbuch stellt eine Unterstützung für alle Akteur/-innen dar, die in der Aus- und Fortbildung ehrenamtlicher Jugendleiter/-innen tätig sind. Es beschreibt Methoden zu unterschiedlichen Ausbildungsinhalten der Juleica und hält zahlreiche Hintergrundinformationen zu Zielen und Inhalten der Ausbildung sowie beispielhafte Ablaufpläne bereit.
Das Praxishandbuch kann zum Preis von 10 Euro (zuzüglich Versandkosten) beim Landesjugendring Berlin erworben werden: E-Mail: bestellung@ljrberlin.de oder Fax: 030-2116687.

Jugendleiterin/Jugendleiter werden

Auf diesen Seiten erfahrt ihr, wie ihr selbst Kinder- und Jugendreisen als Betreuerin oder Betreuer mitgestalten könnt. Eine gute Grundlage ist die Jugendleiterschulung in einem gemeinnützigen Verein, die ihr mit der JugendleiterCard (JuleiCa) abschließt. Außerdem haben wir ein paar Einrichtungen gefunden, wo ihr richtig aktiv werden könnt.

logo

JuleiCa Berlin
Das ist eure Anlaufstelle, wenn ihr euch zur Jugendleiterin bzw. zum Jugendleiter ausbilden lassen wollt und schließlich als Zeugnis eurer Fähigkeiten die JugendleiterCard erhaltet. Außerdem vernetzt die Internetplattform Informationen, Ideen und engagierte Menschen, die ehrenamtlich in der Berliner Jugendarbeit tätig sind. www.ljrberlin.de

logo

Berliner Jugendrotkreuz
Das Jugendrotkreuz bietet preisreduzierte Erste Hilfe-Kurse für JuleiCa-Anwärterinnen und Anwärter an. Außerdem können sich alle Interessierten ab 16 Jahren aus den Kreisverbänden zur Gruppenleiterin bzw. zum Gruppenleiter ausbilden lassen.

www.jrk-berlin.de

logo

Jugendbildung der Sportjugend Berlin
Neben zahlreichen Wochen- und Tagesseminarangeboten der außerschulischen Jugendbildung (z. B. Deeskalations- und Konfliktlösungs-Training oder Sozialkompetenzschulung und Kommunikationstraining) kann man sich hier auch zum Jugendgruppenleiter bzw. zur Jugendgruppenleiterin ausbilden lassen.

www.lsb-berlin.net

logo

Deutsche Rettungsschwimmer
Der Landesverband Berlin der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft formiert sich in Bezirken, wo ein Grossteil der Ausbildung für Mitglieder geleistet wird. Dort erfahrt ihr auch die Termine der nächsten Schwimm-, Rettungschwimm- und Erste-Hilfe Kurse in Eurer Nähe.

berlin.dlrg.de/Ausbildung

logo

Gemeindejugendwerk Berlin-Brandenburg
Das Gemeindejugendwerk (GJW) verantwortet die erlebnispädagogisch orientierte Kinder- und Jugendarbeit im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland. Für die vielen Feriencamps des Vereins gibt es entsprechende Schulungen und JuleiCa- sowie Erste-Hilfe-Kurse.

www.gjw-bb.de

logo

Fortbildungen bei Schreberjugend Berlin
Mit dem Slogan "Deutsche Schreberjugend...macht Spaß und bildet - grenzenlos" sind die Zielsetzungen des selbstständigen Jugenverbandes kurz und klar umrissen. Es geht darum, Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu bieten, auf die sie selbstbestimmt Einfluß nehmen können und an der sie Spaß haben. Dazu gibt es auch zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten für Jugendleiterinnen und Jugendleiter.

www.schreberjugend-berlin.de

logo

KVB Ferienreisen
Der gemeinnützige Verein organisiert im Auftrag der Kindervereinigung Berlin e.V. in bewährter Weise Ferienreisen. Deren Erfolg basiert hauptsächlich auf dem engagierten Einsatz der Teamer. Daher sind sie stets auf Suche nach Neueinsteigern für die in jedem Frühjahr Schulungen durchgeführt werden. Schaut einfach unter dem Stichwort "Betreuer" nach!

www.kvb-ferienreisen.de

logo

Schneckenmühle e. V.
"Schneckenmühle e.V." ist ein Verein, der für den Spaß, nicht für viel Geld, in allen Schulferien Ferienlager veranstaltet. Neben den Klassikern wie Disco, Lagerfeuer, Nachtwanderung und Neptunfest gibt es Ausflüge in die Umgebung und vieles mehr. Unter "Betreuer" könnt ihr das Selbstverständnis der Gruppenleiter nachlesen und euch direkt bewerben.

www.schneckenmuehle.de

Ferienfreizeiten planen

Ferienfreizeit

Jugendleiter, Jugendleiterinnen, Jugendbetreuerinnen, Jugendbetreuer oder Organisatoren und Organisatorinnen finden hier Hilfe und nützliche Tipps für die Planung einer Ferienfreizeit mit einer (Reise-) Gruppe.

 

Wie werde ich Gruppenleiterin? Wie werde ich Gruppenleiter?

Jugendleiterin bzw. Jugendleiter kann jede und jeder werden, die bzw. der das 15. Lebensjahr vollendet hat. Hier sind Links zur Ausbildung und zu Erste Hilfe Kursen für Betreuer und Betreuerinnen zu finden.

Screenshot www.juleica.de

www.juleica.de
Die JugendleiterIn-Card (JuleiCa) ist für Menschen im Alter zwischen 16 und 27 Jahren, die in der Kinder- und Jugendarbeit engagiert sind. Sie ist ein bundesweit gültiger, amtlich anerkannter Ausweis.
In einer 40-stündigen Ausbildung kann erfahren werden, was für die Arbeit mit Jugendlichen wichtig ist. Es werden Themen behandelt wie
- Gruppenpädagogik
- Persönlichkeitsbildung
- Methoden der Kinder- und Jugendarbeit
- Kommunikation und Gesprächsführung
- geschlechterdifferenzierte Ansätze in der Jugendarbeit
- rechtliche Grundlagen (z.B. Versicherungsfragen, Jugendschutz, Aufsichtspflicht)
- verbands- und trägerspezifische Inhalte
- interkulturelle Jugendarbeit
- Ziele und Aufgaben von Jugendarbeit nach dem SGB VIII
Darüber hinaus muss an einem 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurs teilgenommen werden.

Screenshot www.drk.de

www.drk.de
Das Deutsche Rote Kreuz bietet in ganz Deutschland Erste Hilfe Kurse an. Einfach die gewünschte Postleitzahl eingeben und erfahren, welcher Kurs zu welchem Zeitpunkt in deiner Nähe angeboten wird.

Screenshot www.pta-team.com

www.pta-team.com
Für Gruppenbetreuerinnen und Gruppenbetreuer werden Seminare angeboten, die Grundwissen und praktische Tipps über die heutigen Anforderungen einer Führungskraft vermitteln.

Unterkünfte für Ferienfreizeiten

Diese Seite ist für Gruppenleiterinnen, Gruppenleiter, Organisatoren und Organisatorinnen von Ferienfreizeiten, die für ihre Reisegruppe einen Ort und eine Unterkunft suchen. Wir haben Internetseiten recherchiert, bei denen Fahrten gebucht werden können.

Screenshot www.gruppenreisen.de

www.gruppenreisen.de
Für Klassen-, Abi-, Studien- und Kurzfahrten auf Zeltplätzen, in Gruppenhäuser, Jugendcamps und -hotels können Reisen gebucht werden. Die Fahrt kann nach Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, Österreich, Kroatien, Schweden oder auf Korsika, Korfu und Sardinien gehen.

Screenshot www.gruppenhaus.net

www.gruppenhaus.net
Hunderte von Gruppenhäusern in ganz Deutschland können auf dieser Website angeschaut und gemietet werden.

 
Screenshot www.ruf.de

www.ruf.de
Für alle vier Jahreszeiten werden  Gruppen-, Kinder-, Abi- und Sprachreisen angeboten.

 
Screenshot www.jugendherberge.de

www.jugendherberge.de
Klassen- und Gruppenreisen in eine Jugendherberge können hier online gebucht werden.

 
Screenshot www.ferienlager-online.de

www.ferienlager-online.de
Ferienfreizeiten, Spielesammlungen, Veranstalter, Gruppenunterkünfte sowie Seiten mit nützlichem Inhalt für Jugendleiter und Betreuer im deutschsprachigen Internet werden aufgelistet, auf die Inhalte der Seiten hingewiesen, sie in Kategorien eingeteilt und bewertet.Außerdem können Jugendreisen und Klassenfahrten direkt gebucht werden.

Screenshot www.gruppenunterkunft.de

www.gruppenunterkunft.de
Gruppenunterkünfte (Jugendherbergen, Tagungshäuser, Hotels, Selbstversorgerhäuser, Ferienanlagen, ...) für Kinder- und Jugendfreizeiten, Gruppenreisen und Seminare in Deutschland und Europa. Die Gruppen können ihre Anfrage direkt an eine Unterkunft richten oder zum Preisvergleich verschiedene Gruppenangebote ausgewählter Reiseveranstalter und Unterkünfte anfordern.

Screenshot www.fun-reisen.de

www.fun-reisen.de
Der Hamburger Anbieter organisiert vor allem Sommerreisen ans Mittelmeer und auch im Winter könnt ihr mit fun-Reisen in die Schweiz, nach Österreich und nach Ägypten fahren.

Screenshot www.mango-tours.de

www.mango-tours.de
Neben Abi-, Event- und Skireisen bietet dieser Kölner Veranstalter auch ganz "normale" Gruppenreisen zu vielen Zielen in Europa an.

 
Screenshot www.ic-gruppenreisen.de

www.ic-gruppenreisen.de
Für Gruppenbetreuerinnen und Gruppenbetreuer gibt es das Angebot, eine Informations-Reise zum Reiseziel zu machen, bevor mit der eigenen Gruppe dorthin gereist wird. Der Reisepreis wird erstattet, wenn innerhalb von zwei Jahren eine Gruppenreise (mit mind. 15 Personen) gebucht wird.

Screenshot www.gruppenunterkuenfte.de

www.gruppenunterkuenfte.de
Diese Seite für Gruppenunterkünfte in Deutschland beinhaltet ein vollständiges Verzeichnis für Jugendgästehäuser und jegliche Art von Unterkünften für Gruppen in Deutschland.

Tipps für Gruppenbetreuer und Gruppenbetreuerinnen

Hier gibt es Antworten zum Beispiel auf diese Fragen:
Welche Spiele können mit Kindern und Jugendlichen gemacht werden?
Wie werden Ausflüge und Spiele am besten geplant?
Was wird bei Problemsituationen getan?
Worauf ist bei der Aufsichtspflicht zu achten?

Screenshot www.kikisweb.de

www.kikisweb.de
Hier gibt es eine Sammlung von Spielen, die mit Kindern und Jugendlichen gemacht werden können. Das sind zum Beispiel Kennlern-, Denk-, Wasser-, Partyspiele usw. Des Weiteren gibt es Anregungen für Workshops.

Screenshot www.elefantastisch.de

www.elefantastisch.de
Nicht nur Spiele- und Bastelangebote, sondern auch Kochvorschläge gibt es im Überblick.

 
Screenshot www.spielefuerviele.de

www.spielefuerviele.de
Auf dieser Seite findet ihr Gruppenspiele verschiedenster Art. Also Spiele, die in einer Gruppe von Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen gespielt werden können. Mal für Viele, mal für Wenige; mit Material oder auch ohne; kurz oder lang; laut oder leise.

Screenshot www.gruppenleiterleitfaden.de

www.gruppenleiterleitfaden.de
Themen wie die Aufsichtspflicht oder der Umgang mit Problemsituationen, aber auch Heimweh, Kinder-Krankheiten und Verletzungen werden hier behandelt.

 
Screenshot www.ferienlager-online.de

www.ferienlager-online.de
Informationen für die Organisation eines Ferienlagers, für pädagogische Grundsätze und rechtliche Unterstützung usw. sind hier zu finden.

 
Screenshot www.endlich-leben.net

www.endlich-leben.net
In einem Forum gibt es für Gruppenbetreuerinnen und Gruppenbetreuer die Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen, Fragen zu stellen oder Tipps und Tricks weiterzugeben.

Verleih von Campingausrüstung, Fahrrädern ...

Zelte, Bälle und so weiter - für eine Reise oder eine Veranstaltung werden häufig Materialien gebraucht, die nicht in eigenem Besitz sind und deshalb ausgeliehen werden müssen.
Wir sagen euch wo!

Bei Kirchenverbänden in Berlin, Brandenburg und der schlesischen Oberlausitz können Kleinbusse, Boote, Zelte, Fahrradpacktaschen, Kletter- und Campingausrüstung, Mülltonnen und vieles mehr ausgeliehen werden. Eine ausführliche Auflistung, Ansprechpartner und Ausleihkonditionen sind in einer PDF-Datei zusammengefasst.

Ausleihverzeichnis

 
Screenshot www.kinderring-berlin.de

www.kinderring-berlin.de
Die Ausleihe von Hüpfburgen, Transportern oder von Partybedarf ist hier möglich.

 
Screenshot www.erento.com

www.erento.com
Diese Website bietet Verleih von Kletterwänden, Kochplatten, Kostümen, Fahrrädern... an. Hier wird bestimmt das gefunden, was gesucht wird!

 
Screenshot www.outdoorverleih.com

www.outdoorverleih.com
Für den Verleih stehen Fahrradtaschen, Rucksäcke oder ähnliches zur Verfügung.

Literatur zur Jugendarbeit

Verschiedene Websites bieten eine Literaturliste zur Jugendarbeit an. Zu finden ist hier eine kleine Auswahl an Internetadressen.

Screenshot www.aufsichtspflicht.de

www.aufsichtspflicht.de
Hier gibt es eine Liste mit Themen zum Beispiel zur Aufsichtspflicht, Jugendschutz oder Rechtsgrundlagen der Jugendarbeit.

 
Screenshot www.elefantastisch.de

www.elefantastisch.de
Zur Auswahl steht auf dieser Website Pädagogik-, Spiele- und Bastel-Literatur.

 

 
 
 

© 2014 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten