Service Learning

Logo Service Learning

Lernen durch Engagement oder auch auch Service Learning beschreibt das gesellschaftliche Engagement von Jugendlichen als Teil von Schule und Unterricht sowie an Universitäten.

Service Learning Schule

Das gesellschaftliche Engagement wird mit fachlichem Lernen verbunden, indem die Erfahrungen, die die Schüler und Schülerinnen im Rahmen ihres Engagements machen, im Unterricht aufgegriffen, reflektiert und mit Unterrichtsinhalten verknüpft werden. Die Kinder und Jugendlichen setzen sich für das Gemeinwohl ein, tun etwas für andere oder die Gesellschaft wobei dieses Engagement nicht losgelöst oder zusätzlich zur Schule stattfindet sondern als Teil von Unterricht und somit eng verbunden mit dem fachlichen Lernen ist.

Die Schülerinnen und Schüler lernen, dass es sich lohnt sich für die Gemeinschaft einzusetzen und trainieren soziale und demokratische Kompetenzen. Ihr praktisch erworbenes Wissen und ihre Erfahrungen können sie dann in den Unterricht einfließen lassen. Die Kinder und Jugendlichen werden nicht nur motivierter, selbstbewusster und leistungsstärker, ihre Haltung zu Schule wird positiver und der Unterricht wird praxisnah und handlungsorientert. Lernen durch Engagement stärkt die Zivilgesellschaft und somit auch die Demokratie.

Mehr Informationen zum Beispiel zu den Qualitätsstandards bei der Umsetzung von Service Learning unter www.servicelearning.de bzw. www.lernen-durch-engagement.de. Das bundesweite Netzwerk Service Learning - Lernen durch Engagement ist ein Zusammenschluss von Schulen und Kooperationspartnern, die Lernen durch Engagement vor Ort umsetzen und sich gemeinsam für die Verbreitung von Qualitätsentwicklung von Lernen durch Engagement einsetzen. Das Netzwerk wird von der Freudenberg Stiftung gefördert.

Die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung Berlin hat eine wissenschaftliche Evaluation des Programms "Service Learning – Schule gestaltet Gemeinwesen" im Land Sachsen-Anhalt in Auftrag gegeben. Der Ergebnisbericht zum Download.

Mehr zurIdee des Service Learning von den Autoren des Evaluationsbereicht Dr. Karsten Speck und Holger Backhaus-Maul.

 

Logo Hochschulnetzwerk "Bildung durch Verantwortung"

Service Learning an Universitäten

Auch an Universitäten gibt es die Lehr- und Lernstrategie Service Learning.
Das gemeinnützige Engagement von Studierenden wird mit wissenschaftlichen
Seminarinhalten verknüpft. So übernehmen die Studierenden Verantwortung in der Gesellschaft und können zugleich die fachlichen Inhalte anschaulicher und besser verarbeiten. In den Seminaren werden den Studierenden fachliche Inhalte vermittelt, die sie während ihrer praktischen Tätigkeit umsetzen können. Das theoretische Wissen wird somit in der Praxis erprobt und die Studierenden erwerben gleichzeitig wichtige Schlüsselkompetenzen, die auf dem Arbeitsmarkt gefordert werden.

2009 haben sieben deutsche Hochschulen das Hochschulnetzwerk "Bildung durch Verantwortung" gegründet. Dieser Zusammenschluss von Hochschulen, die Service-Learning in ihrer Lehre umsetzen, fördert studentisches soziales Engagement zur Stärkung zivilgesellschaftlicher Kompetenz. Ziel ist es Service Learning an deutschen Hochschulen zu etablieren.


 
 
 

© 2017 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten