Noch bis 28.1. bewerben: Honorarkraft bei Think Big

Das Programm Think Big sucht seit Januar 2018 einen Partner zur Realisierung von Videolernangeboten der Think Digital Academy.

Das Programm Think Big ist ein Jugendprogramm der Telefónica Stiftung und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) gemeinsam mit o2. Über Workshops, Coaching und finanzielle Projektunterstützung inspiriert und unterstützt Think Big 14- bis 25-Jährige dabei, sich in der digitalen Welt zurechtzufinden und ihre technologischen Fähigkeiten auszubauen. Zukünftig wird es Jugendlichen über eine Online-Lernplattform ermöglicht, Online-Kurse zu ausgewählten Themen zu besuchen. Es werden Kurse zu den Themen big data, making & coding und digital creativity angeboten. Die Online-Kurse werden jedes dieser Themen in drei Stufen bearbeiten (Einsteiger, Erfahrene, Fortgeschrittene) und aus jeweils drei ca. 10-minütigen Erklärvideos bestehen.

Diese Videos haben den Charakter interaktiver Lernvideos und binden Jugendliche aktiv ein, indem sie Aufgaben und konkrete Handlungsimpulse geben. Neben den 10-minütigen Erklärvideos wird es je Niveaustufe zwei 3-7 minütige Video-Tutorials geben, die abseits der digitalen Themen konkreten Input für erfolgreiche Projektarbeit geben und Themen wie Social Entrepreneurship, Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit etc.
bedienen. Diese Videoinhalte werden ergänzt durch begleitenden Inhalte wie Quizze und Handreichungen.

Alle in den Videoangeboten genannten Tools sind frei verfügbar und ohne Probleme für Jugendliche nutzbar.
Zu den Themen im Einzelnen:

  • Big Data: Die Teilnehmenden stellen einen Bezug zur eigenen Lebenswelt her (wo und wie betrifft mich Big Data?) und reflektieren eine eigene Haltung. Jugendliche verstehen die Konzepte ‚Daten‘, ‚Algorithmen‘ und sind in der Lage Big Data Potentiale im sozialen Bereich zu identifizieren und eigene Handlungsoptionen für sich abzuleiten.

  • Coding & Making: Jugendliche erhalten konkrete Einstiegsszenarien und -anlässe für das Coden und Verstehen wie logische Verknüpfungen gestaltet werden. Sie lernen niedrigschwellige Möglichkeiten des Makings kennen und werden angeregt eigene Ideen entwickeln.

  • Digital Creativity: Jugendliche werden angeregt, sich mit digitalen Tools kreativ auszuprobieren, um damit gesellschaftliche Diskurse anzustoßen. Sie lernen bspw. 2D- und 3D-Grafiken am Computer zu erstellen
  • Jugendliche werden befähigt ihre Ideen kreativ zu kommunizieren und nutzen dabei die gesamte Bandbreite digitaler Möglichkeiten

Wir suchen Anbieter, die im Rahmen des oben genannten Rahmen-Konzeptes eine Feinkonzeption und die Think Digital Academy Inhalte erstellen:

  • Ausarbeitung des Feinkonzepts Think Digital Academy zu "Big Data" und "Making & Coding" und "Digital Creativity", festlegen von Inhalten, Methoden, Ablauf, in enger Abstimmung mit dem Programmteam
  • Realisierung der Videoinhalte und begleitenden Lerninhalte


Voraussetzungen:

  • umfangreiche und nachweisbare Erfahrungen im Bereich der Bewegtbildung
  • ausgesprochene Fähigkeit komplexe Lerninhalte zielgruppengerecht zu kommunizieren
  • umfassende Expertise in gängigen Hard-und Softwareanwendungen und hohe Affinität zum Internet und den sozialen Medien
  • Eigeninitiative, Kreativität und Fähigkeit zur Entwicklung von Ideen
  • Kenntnisse in den Bereichen big data, coding & making, digital creativity
  • Im Idealfall kennen Sie Ansätze des social entrepreneurships und der Engagementförderung.

Die Tätigkeit erstreckt sich über den Zeitraum von Januar bis 31. Dezember 2018. Zur finalen Auswahl der
Anbieter führen wir Gespräche im Januar/Februar in Berlin durch.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns bitte Ihr Angebot mit folgenden Unterlagen:

  • Referenzen
  • einem oder mehreren Kurzkonzepten (im Umfang von je 2 Seiten) zu Zielen, Inhalten, Ablauf und Methoden für eine Niveau-Stufe eines Kurses
  • eine finanzielle Kalkulation unter Angaben Ihrer Festsätze.

Bitte senden Sie Ihre Unterlagen bis zum 28.01.2018 ausschließlich per Mail (PDF-Datei, max. 5 MB) an Mariann.Moehring@dkjs.de. Für fachliche Rückfragen wenden Sie sich bitte an Stefan Schönwetter unter der Telefonnummer 030 / 25 76 76 76.


Quelle: Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS)


 
 
 

© 2018 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten