Verein für Demokratische Kultur in Berlin e.V. sucht Mitarbeiter

Der Verein für Demokratische Kultur in Berlin (VDK) e.V. berät mit seinem Projekt Mobile Beratung gegen Techtsextremismus Berlin (MBR) seit 2001 zivilgesellschaftliche Akteure, Politik, Verwaltung, (Sport-)Vereine, Verbände sowie Betriebe bei der Entwicklung und Umsetzung von Handlungsstrategien im Umgang mit Rechtsextremismus, Rechtspopulismus, Rassismus und Antisemitismus. Seit etwa drei Jahren sind in Deutschland verstärkt rassistische und minderheitenfeindliche Mobilisierungen zu beobachten, die sich insbsondere gegen Geflüchtete, sowie deren Selbstorganisation und Unterstützer_innen richten. Außerdem hat die Auseinandersetzung mit demokratiefeindlichen Phänomen wie Rassismus, Rechtsextremismus und Rechtspopulismus in der Berliner Kommunal- und Landespolitik an Bedeutung gewonnen. Zudem wirken außerparlamentarisch in mehreren Bezirken und auch auf Landesebene neue rechtsextreme und rassistische Fomationen.

Zur Verstärkung des Teams sucht die MBR zum 01.02.17 eine/nneue/n Mitarbeiter/in.

Die Stelle hat einen Umfang von 40 Wochenstunden und wird in Anlehnung an TV-L Berlin 11 vergütet. Sie ist mit Verlängerungsoption bis zum 31.12.2017 befristet.

Die komplette Ausschreibung findest du hier!

Über eine aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen in einer PDF Datei bis zum 15.01.17 an Bianca Klose, Geschäftsführerin des VDK e.V. und Projektleiterin der MBR wird gebeten: geschaeftsfuehrung@vdk-berlin.de
Die Bewerbungsgespräche finden vorraussichtlich am 25. und 26.01.2017 statt.


 
 
 

© 2017 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten