Berliner Denkwerkstatt empfieht Verstärkung der kulturellen Bildung

26.09.2014

Am Mittwoch stellten Sigrid Klebba, Staatssekretärin für Jugend und Familie, Mark Rackles, Staatssekretär für Bildung, und Dr. Konrad Schmidt-Werthern, Abteilungsleiter Kulturelle Angelegenheiten in der Senatskanzlei, das Positionspapier der Berliner Denkwerkstatt Kulturelle Bildung vor.

 

 

Die Denkwerkstatt empfiehlt eine Vertiefung und Verankerung von kultureller Bildung in allen Bildungsbereichen und in der Kinder- und Jugendarbeit. So soll diese sowohl im frühkindlichen Bereich als auch in Ausbildung und Forschung an Universitäten gestärkt werden. Es sollen Voraussetzungen dafür geschaffen werden, dass kulturelle Bildung integraler Bestandteil eines fächerübergreifenden Curriculums wird. Darüber hinaus soll mehr Verantwortung und Eigenaktivität der Kinder und Jugendlichen im Rahmen der kulturellen Bildung gefördert werden. Sie sollen in Entscheidungsprozesse stärker einbezogen werden und auch gezielt mehr eigene kulturelle Angebote gestalten.

Mehr Informationen: http://www.berlin.de/sen/bjw/service/presse/pressemitteilung.189857.php

 

Quelle: xxxxx


 
 
 

© 2017 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten