BPJM gibt Gefährdungsatlas heraus

13.01.2020

Der Gefährdungsatlas ist erstes Ergebnis des bei der Bundesprüfstelle angesiedelten Strategieprozesses "Digitales Aufwachsen. Vom Kind aus denken.

Zukunftssicher handeln." Auf der Grundlage der Mediennutzungsrealität von Kindern und Jugendlichen gibt er Orientierung über Medienphänomene, den mit ihnen verbundenen Gefährdungen sowie gegebenenfalls auch Entwicklungschancen für Kinder und Jugendliche und nimmt eine kinderrechtliche Einordnung der Herausforderungen an den Jugendmedienschutz vor. Erarbeitet wurde der Atlas vom JFF - Medienforschungsinstitut in München und vom Hans-Bredow- Institut in Hamburg.

Im Rahmen der Darstellung von Fokuspunkten der Fachdiskussion und den Berührungspunkten von Kindern und Jugendlichen mit den Phänomenen werden neben den Gefährdungen auch fördernde Funktionen für die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen in den Blick genommen. Ziel ist es die Herausforderungen für den Jugendschutz klar zu benennen und daraus Handlungsoptionen für Pädagogen und Gesetzgeber zu entwickeln. 

zum Download

 

Quelle: Newsletter von medienkompetenz-brandenburg.de



 
 
 

© 2020 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten