Die Zukunft im Blick: Wettbewerbsstart beim Deutschen Multimediapreis mb21

23.04.2018

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis 25 Jahre können ab sofort wieder ihre multimedialen Arbeiten beim diesjährigen Wettbewerb ins Rennen schicken. Es winken Preise im Gesamtwert von über 10.000 Euro.

mb21 Logo: ErdeDie Liste möglicher Einreichungen ist lang: Von Websites, Blogs und VideoChannels über Games, Apps und Programme bis hin zu Installationen, interaktiven Performances und Coding-Projekten ist alles erlaubt, was mehrere Medien miteinander kombiniert. Die Projekte können im Rahmen eines Kita-, Schul- oder Hochschulprojektes oder aber in der Freizeit entstanden sein, gemeinsam mit Freunden oder als Einzelarbeit.

Über den Deutschen Multimediapreis mb21

Seit seiner Gründung im Jahr 1998 hat sich der Deutsche Multimediapreis mb21 als eines der wichtigsten Foren für digitale Medienkultur etabliert. Hier treffen junge Talente auf angehende Profis und lassen jedes Jahr aufs Neue ihren kreativen Ideen freien Lauf. Egal ob Medienkünstler*innen oder Computerenthusiast*innen, Tüftler*innen, Student*innen oder Amateure: Bei uns können alle ihre digitalen, netzbasierten, interaktiven und crossmedialen Projekte und Produktionen einreichen, präsentieren und natürlich tolle Preise gewinnen.

Multimedia Der Mix macht's!

Die Welt der Medien ist ausgesprochen vielfältig. Was mit Text, Fotografie und Film anfing, hat sich durch Computer, Smartphones, Tablets oder Spielekonsolen extrem verändert. Moderne Hardware bündelt ganz verschiedene Medienformen und lässt sich beinah beliebig kombinieren und verändern. Genau das macht Multimedia aus! Hier entstehen nützliche Apps, faszinierende Computerspiele oder innovative Software, interaktive Projektionen, Hörspiele und Sound-Collagen, verblüffende Maschinen und Robotics, Websites, Blogs, Computeranimationen und vieles mehr.

Du hast auch schon mal multimedial experimentiert, programmiert oder gebastelt? Dann bewirb Dich hier mit Deiner Arbeit beim Deutschen Multimediapreis mb21. Wie und in welchem Umfang Du die verschiedenen Medien miteinander kombinierst, das entscheidest ganz allein Du!

Jeder kann mitmachen!

Die verschiedenen Preiskategorien bieten Dir die Möglichkeit, Dich mit ganz unterschiedlichen Interessen und Begabungen in den Wettbewerb einzubringen. Dabei spielt es keine Rolle, wo oder mit wem Deine Arbeiten entstanden sind. Der Wettbewerb ist für Teams genauso offen wie für Einzelleistungen und prämiert Beiträge aus den unterschiedlichsten Bereichen egal ob medienpädagogisches Projekt, KITA-Workshop oder (Hoch-)Schularbeit. Und weil Vielfalt beim mb21 groß geschrieben wird, sind Einreichungen aus inklusiv arbeitenden Schulen und Projektgruppen besonders willkommen.

Das Jahresthema 2018: "Zukunftsmusik"

Die inhaltliche Ausrichtung der Projekte ist allen Teilnehmer*innen ebenso freigestellt wie die Wahl des Formates. Dennoch gibt es zusätzlich zum allgemeinen Wettbewerb auch in diesem Jahr wieder ein Jahresthema. Mit dem Thema "Zukunftsmusik" soll zum Spinnen und Träumen animiert werden. Daraus folgen könnte zum Beispiel ein Programm oder eine App sein, das/die das alltägliche Leben in Zukunft erleichtert. Oder ein Spiel, das auf einer völlig neuen Art der Bedienung aufbaut.

Krönender Abschluss Das Medienfestival in Dresden

Der krönende Abschluss jedes Wettbewerbsjahrgangs ist das Medienfestival in Dresden, zu dem alle nominierten Preisträgerinnen und Preisträger eingeladen werden. Hier werden alle Projekte in einer feierlichen Preisverleihung ausgezeichnet und ein ganzes Wochenende lang der Öffentlichkeit präsentiert. Zahlreiche Mitmachaktionen, Installationen und Workshops ergänzen das vielfältige Programm. Damit bietet das Medienfestival allen interessierten Besuchern viel Raum und Zeit, um zu staunen, zu stöbern und sich inspirieren zu lassen.

Hier geht es zu allen weiteren Infos zur Teilnahme und zum Anmeldeformular...

Der Wettbewerb „Deutscher Multimediapreis mb21“ wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, der Landeshauptstadt Dresden sowie weiteren Partnern gefördert. Veranstalter sind das Medienkulturzentrum Dresden und das Deutsche Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF).

 

Quelle: www.mb21.de



 
 
 

© 2018 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten