3. Brandenburger Kongress der Jugendarbeit

15.12.2016

Aufruf zur Anmeldung von Fachveranstaltungen zum Kongress


                                  coffee break


Nach den Brandenburger Kongressen der Jugendarbeit 2011 in Frankfurt (Oder) und 2014 in Senftenberg findet der 3. Kongress der Jugendarbeit 2017  am 09./10. November 2017 in Potsdam statt.

Es werden alle haupt- und ehrenamtlichen Fachkräfte der Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit, Jugendsozialarbeit und des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes aufgerufen, eigene Fachbeiträge für den 3. Brandenburger Kongress der Jugendarbeit einzureichen.

Melde eine Fachveranstaltung an und gestalte den Kongress durch eigene Fachbeiträge mit. Der Kongress ist eine Veranstaltung von sozialpädagogischen Fachkräften für sozialpädagogische Fachkräfte.

Das Ziel ist es, neben dem Fachaustausch unter Kolleginnen und Kollegen die Vielfalt und die Pluralität der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit in Brandenburg aufzuzeigen und damit die Stärkung des Handlungsfeldes im Spannungsfeld von gesellschaftlichen Erwartungen und Interessenvertretung für junge Menschen zu erreichen. Er will Impulse für die Arbeit der in der Jugendarbeit und Jugendsozialarbeit Tätigen in Brandenburg geben.

Der Fachkongress bietet Fachforen, Vorträge, Workshops und Projektpräsentationen. Darüber hinaus gibt es eine Fachmesse ("Markt der Möglichkeiten"), in denen Methoden, Theorien, gute Praxisbeispiele oder ein „Blick über den Gartenzaun“ zu den Themenbereichen „Gesellschaft“, „Haltung“, „Vielfalt“ und „Rahmenbedingungen“ vorgestellt werden können.

Weitere Informationen findest du im beigefügten „Aufruf zur Anmeldung von Fachveranstaltungen“.

Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge und Anmeldungen von Januar 2017 bis 15.03.2017 unter www.grenzenlosejugend.de

 

Quelle: Newsletter der MBJS 15.12.16


 
 
 

© 2017 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten