Die Mekos und jup! Berlin luden zum „ Zocken, Tinkern, Tüfteln“ ein.

 

Am 2. und  3. November 2018 konnten im Jugendhaus Königstadt Kinder, aber auch interessierte Eltern Videospiele ausprobieren, Superheldenmasken selber bauen, Programmieren lernen und vieles mehr.  In dem folgenden Beitrag möchte ich euch erzählen, was an den beiden Tagen alles so passiert ist.  Viel Spaß!

Freitag:

Es ging um 10 Uhr los. Die erste Gruppe kam herein und die Kinder verteilten sich im ganzen Haus und begannen zu spielen und zu tinkern. Es gab die verschiedensten Angebote. Anfangen konnte man im Erdgeschoss des Hauses mit der Erstellung seines eigenen Spieles oder mit einem ziemlich schwierigen Quiz zum Thema Zocken. Wenn man doch lieber etwas basteln wollte, konnte man sich in einer Ecke selber Superheldenmasken basteln oder sich als Superheld verkleiden.

 

Die Kinder konnten das machen, worauf sie Lust hatten… und das war vor allem MINECRAFT.  Die meisten waren im Obergeschoss und haben zusammen mit anderen Freunden in ihren Welten Häuser gebaut und gegen Spinnen und Zombies gekämpft - aber zum Glück nicht den ganzen Tag. Ich habe mich auch mal ausprobiert und meine Welt kreativ „ Felis Wonderland“ getauft. Ich versuchte  mir ein Haus zu bauen. Es war aber schwieriger, als ich dachte und somit gab ich leider nach einer halben Stunde auf.  Es war aber trotzdem eine ziemlich coole Erfahrung und damit ab zum nächsten Raum.  Das, was ich in dem nächsten Raum sah, überraschte mich: kleine Roboterkugeln, die einer schwarzen Linie folgten. Man konnte mit verschiedenen Farbmarkierungen den Robotern Befehle geben, die sie z.B. schneller fahren ließen oder in die entgegengesetzte Richtung lenkten.

Es kamen viele Kinder und Jugendgruppen, die auch bis zum Schluss geblieben sind und noch länger spielen wollten. Das hat das Team und mich ziemlich gefreut. Der erste Tag war schon mal ein voller Erfolg. Da kann der zweite ja nur besser werden!

Samstag:

Und das war er! Schon um 9:45 Uhr standen zwei kleine Mädchen vor der Tür, bereit zu tinkern und zu basteln. Am Samstag kamen auch Leute, aber eher über den ganzen Tag verteilt und hauptsächlich Eltern mit ihren Kindern. Doch auch sie waren ebenso motiviert zu lernen und zu spielen. Zusammen mit einem kleinen Jungen und seinem Vater bastelten wir Schlüsselanhänger aus Bügelperlen.

Das Highlight aber an diesem Tag war für mich das Essen! Wir haben uns 5 Riesenpizzen bestellt und sie waren wirklich RIESIG und sehr lecker.  Jeder konnte sich etwas aussuchen und zum Schluss hatten wir sogar noch Pizza übrig.

Es waren wirklich zwei sehr gelungene und spaßige Tage - sowohl für die Kinder und Eltern als auch für das ganze Team! 

Wir freuen uns auf nächstes Jahr! :)


 
 
 
 

 
 
 

© 2018 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten