Pressespiegel

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten des Pressespiegels von jugendnetz-berlin,

leider müssen wir euch mitteilen, dass unser Pressespiegel zum Thema Jugend und Jugendarbeit in Berlin vorerst eingestellt ist. Über alle weiteren Entwicklungen und Neuigkeiten diesbezüglich werden wir euch auf dem Laufenden halten.

Gerne möchten wir an dieser Stelle auf den Pressespiegel und den Newsletter von STARK gemacht! des Jugend Demokratiefonds Berlins hinweisen, der täglich bzw. monatlich Informationen aus den Themenfeldern (Jugend-) Beteiligung, Arbeit gegen Rechtsextremismus und Demokratiebildung informiert.

Für Fragen und Anregungen stehen wir jederzeit zur Verfügung.


Mit besten Grüßen,

die Online Redaktion von jugendnetz-berlin.de



Pressspiegel zu den Themen (Jugend-) Beteiligung, Arbeit gegen Rechtsextremismus und Demokratiebildung

respectabel Logo Pressespiegel

13.11.2018
Empörung nach Wehrmachts-Eklat der Jungen Union
Ausgerechnet am 9. November singen Mitglieder der CDU-Organisation Junge Union ein Wehrmachtslied. Der Vorfall sorgt on- und offline für Ärger.
Robert Kiesel

13.11.2018
Bezirkspolitiker kontern Boatengs Rassismus-Warnung
Der Fußball-Nationalspieler Jerome Boateng hatte vor Rassismus in Teilen Berlins gewarnt. Pankows Bürgermeister nennt seine Aussage pauschalisierend.
Christian Hönicke

13.11.2018
Merz bezeichnet AfD als "offen nationalsozialistisch"
Friedrich Merz hat die AfD in einem Radiointerview scharf angegriffen. Eine Partei, die dazu mit "antisemitischen Untertönen" auffalle, sei kein Partner.
Matthias Jauch

13.11.2018
Besiegt von Antifa und Angela
Zu ihrem letzten Aufmarsch kamen nur gut 100 Menschen. Jetzt will die Organisation Wir für Deutschland nicht mehr in Berlin demonstrieren.
Malene Gürgen

13.11.2018
Kein Deal im Prozess um Neonazi-Anschlag
Der Neonazi und Ex-NPD-Politiker Maik Schneider lehnt das Angebot des Gerichts ab. Statt neuneinhalb Jahren Gefängnis will seine Verteidigung eine fünfjährige Haftstrafe erreichen.
Klaus Peters

13.11.2018
Junge Männer attackieren Syrer in Prenzlau
In Prenzlau sollen junge Erwachsene einige Jugendliche aus Syrien auf einem Sportplatz ausländerfeindlich beleidigt haben.

13.11.2018
„Reichsbürger“ muss wegen Verfolgungsjagd vor Gericht
Im Februar lieferte sich ein Mann, der der Reichsbürger-Szene zugerechnet wird, eine gefährliche Verfolgungsjagd mit der Polizei von Waren nach Jabel. Dafür steht er bald vor Gericht.
Petra Konermann

13.11.2018
Rassistische Ausfälle bei Neubrandenburger Fußball-Derby?
Was war da los beim Neubrandenburger Kreisliga-Derby? Die Rede ist von Rudelbildung, rassistischen Äußerungen und Schubserei. Blau-Weiß sieht sich aber zu Unrecht in der Kritik.
Roland Gutsch

13.11.2018
Die rechte Genossenschaft aus Grevesmühlen
2016 wurde in Grevesmühlen die Mecklenburg-Vorpommersche Strukturentwicklungsgesellschaft (MVSE) gegründet. Hinter dem komplizierten Namen verbirgt sich ein rechtes Netzwerk.
Michael Prochnow

13.11.2018
Politische Propaganda? AfD kritisiert Rostocker Polizeiruf
Landessprecher Leif-Erik Holm sieht wegen Aufklebern Propaganda gegen seine Partei. Regisseur und Drehbuch-Autor Eoin Moore weist die Vorwürfe zurück.
Juliane Schultz

13.11.2018
Fackelmarsch am Jahrestag der Pogromnacht
Exakt 80 Jahre nachdem Nazis die Synagoge in Güstrow niedergebrannt habe, sind rechte Kameradschaftler mit Fackeln durch die Barlachstadt gezogen. Die Empörung ist riesig.
Andreas Meyer

13.11.2018
Demo-Freitag im Hansaviertel
Zu ihrem 8. Aufmarsch lädt die AfD am Freitag ins Hansaviertel. Drei Gegendemos sind angekündigt.
Claudia Labude-Gericke

13.11.2018
Bremen zeigt Gesicht
Der Deutsche Gewerkschaftsbund ruft für Mittwoch zur Demonstration für eine offene Gesellschaft auf und bekommt viel Unterstützung. Die Veranstaltung hat in Bremen prominente Unterstützer.
Jürgen Hinrichs

13.11.2018
Unbekannte beschmieren Stolpersteine in Chemnitz
Es gibt sie in vielen deutschen Städten: Sogenannte Stolpersteine, die Passanten auf das Schicksal von Nazi-Opfern aufmerksam machen. In Chemnitz wurden diese Stolpersteine jetzt Ziel von Vandalen.

13.11.2018
Für mehr Transparenz im Journalismus und gegen Hasskommentare
Das "Journarrator"-Projekt
Beleidigungen scheinen im Internet immer normaler zu werden. Sie richten sich vermehrt gegen Journalisten und deren Arbeit. Auch unter Artikeln von MDR SACHSEN-ANHALT sind immer wieder Begriffe wie beispielsweise "Fake News" und "Lügenpresse" zu lesen.
Johanna Daher

13.11.2018
Prozess um Hundeattacke auf Syrer
Vor dem Landgericht Magdeburg beginnt am Dienstag der Prozess um eine Hundeattacke auf einen Mann aus Syrien.

13.11.2018
Protest gegen Grundsteinlegung von Moschee
In Erfurt wird am Dienstag der Grundstein für eine Moschee gelegt. Das muslimische Gotteshaus soll mit einer Kuppel und einem Zierminarett ausgestattet werden. Es soll die erste sichtbare Moschee in Mitteldeutschland werden.
Lily Meyer

13.11.2018
Muslimische Premiere: Grundsteinlegung für Erfurter Moschee
In Erfurt wird am heutigen Dienstag der Grundstein für Thüringens ersten Moschee-Neubau gelegt, mit Ministerpräsident und Protesten.
Martin Debes

Thüringen24
13.11.2018
Rechte Demo vorm Knast: Thügida zieht sich (widerwillig) zurück
Eine Thügida-Solidaritätskundgebung für einen führenden Neonazi in Thüringen ist kurzfristig abgesagt worden.

Westfalen-Blatt
13.11.2018
AfD in der Minderheit
Paderborn (WB). Demokratie und Toleranz werden in Paderborn groß geschrieben. Mehr als 500 Menschen demonstrierten am Montagnachmittag mit der »Afterwork Tanzdemo« gegen eine Kundgebung der AfD mit dem Titel »Meinungsfreiheit statt Gesinnungsdiktatur« vor der Herz-Jesu-Kirche.
Dietmar Kemper und Maike Stahl

Neue Westfälische
13.11.2018
Prozess: Bielefelder schlägt mit Machete auf türkische Nachbarn ein
Der Mann hatte einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst, weil zunächst die Rede von einem Amoklauf war
Nils Middelhauve

Neue Westfälische
13.11.2018
Ernüchtert
Wie ein Bielefelder mit Migrationshintergrund die Polizei bei der Nazi-Demo erlebte
Dennis Rother

13.11.2018
Hessens Kultusminister Alexander Lorz über Strategien im Umgang mit Antisemitismus an Schulen
Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, bezeichnet Judenhass an Schulen als rapide wachsendes Problem. Wie groß ist es in Hessen?

Heilbronner Stimme
13.11.2018
Erste Anklage im JVA-Skandal und kein Ende in Sicht
Gegen den 37-Jährigen Hauptverdächtigen in der Schmuggel-Affäre hat die Staatsanwaltschaft Heilbronn Anklage erhoben. Der Mann sitzt seit Juli in Untersuchungshaft. Was ihm vorgeworfen wird?
Heike Kinkopf

13.11.2018
Keine Nazis unter den Followern
Die Initiative „Laut gegen Nazis“ startet mit #unfollowme in den sozialen Medien eine Kampagne gegen Follower aus der rechten Szene. Zahlreiche Prominente und Privatleute machen mit. Doch wie sinnvoll ist das?
Mara Bartle

13.11.2018
Verschobene Wutausbrüche
Im Münchner Literaturhaus diskutieren Götz Aly, Adriana Altaras, Igor Levit und Lady Bitch Ray über Antisemitismus. Ein spannender Abend, schade nur, dass einigen Streitthemen aus dem Weg gegangen wurde.
Marie Schmidt

13.11.2018
"Es beginnt immer mit der Sprache"
Manchmal besteht Solidarität aus einfachen Gesten. Nach den rechtsradikalen Ausschreitungen in Chemnitz hat der Schauspieler Ulrich Matthes den Generalintendanten der Chemnitzer Theaters, Christoph Dittrich, angerufen.
Peter Laudenbach

13.11.2018
Auf der Suche nach den »Schrotthäusern«
In Oberhausen soll eine umstrittene »Task Force« gegen vermeintlich verwahrloste Immobilien eingesetzt werden
Dennis Pesch

Braunschweiger Zeitung
13.11.2018
„Aus Grabschändung spricht Menschenhass“
Die Gräberschändung ruft Entsetzen bei Stadt und muslimischen Verbänden hervor. Täter wird man selten habhaft, erklärt ein Experte.

13.11.2018
Von Hasenzüchtern & Dorfgesprächen
„Vorsicht, Heimat!“ war das Motto des 19. Karikaturenpreises, der nun in Bremen verliehen wurde.
Felicitas Boeselager

13.11.2018
V-Leute wollen Geld und Aufmerksamkeit
Im Fall des Terroristen Anis Amri tauchen immer mehr V-Leute auf - der entscheidende Tipp blieb aber aus. Was treibt diese Honorarkräfte für Staatsschutz und Polizeibehörden an? Experten geben Auskunft.
Notker Oberhäuser

13.11.2018
„Kollegah hat überhaupt nichts gelernt“
Ausgerechnet am 9. November, am 80. Jahrestag der Pogromnacht, hat sich Rapper Kollegah erneut antisemitisch geäußert.
Antje SChippmann

bnr.de
13.11.2018
AfD-Kundgebungsreigen in Schwerin
Seit Ende August geht die AfD beinahe wöchentlich in der mecklenburg-vorpommerschen Landeshauptstadt auf die Straße, versuchte dabei auch ein Wiederaufleben der „Montagsdemos“ von 1989. Der Jahrestag des Mauerfalls diente ihr am Freitag als Aufhänger.
Rike Schröder

Allgäu ⇏ rechtsaussen
13.11.2018
Schmierereien erklären Kaufbeuren zur »NS-Zone«
In Kaufbeuren werden wieder vermehrt nationalsozialistische Schmierereien und rechtsradikale Aufkleber gesichtet.
Sebastian Lipp

BELL TOWER
13.11.2018
Sächsischer Förderpreis für Demokratie: Ein Danke an all die guten, mutigen Menschen in Sachsen
Sich in Sachsen für eine tolerante Gesellschaft zu engagieren ist nicht unbedingt einfach und braucht daher Unterstützung und Förderung. Deshalb wurde auch in diesem Jahr wieder der Sächsische Förderpreis für Demokratie vergeben.
Kira Ayyadi

der rechte rand
13.11.2018
»Nicht jetzt, aber im nächsten Jahr«
Ideen zur Alterssicherung hat die »Alternative für Deutschland« viele, aber bisher kein gemeinsames Konzept. Die Sozialpolitik wird zur großen Streitfrage zwischen den einzelnen Positionen und Flügeln.
Fabian Wagner

nach oben

 

 


 
 
 

© 2018 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten