Pressespiegel

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten des Pressespiegels von jugendnetz-berlin,

leider müssen wir euch mitteilen, dass unser Pressespiegel zum Thema Jugend und Jugendarbeit in Berlin vorerst eingestellt ist. Über alle weiteren Entwicklungen und Neuigkeiten diesbezüglich werden wir euch auf dem Laufenden halten.

Gerne möchten wir an dieser Stelle auf den Pressespiegel und den Newsletter von STARK gemacht! des Jugend Demokratiefonds Berlins hinweisen, der täglich bzw. monatlich Informationen aus den Themenfeldern (Jugend-) Beteiligung, Arbeit gegen Rechtsextremismus und Demokratiebildung informiert.

Für Fragen und Anregungen stehen wir jederzeit zur Verfügung.


Mit besten Grüßen,

die Online Redaktion von jugendnetz-berlin.de



Pressspiegel zu den Themen (Jugend-) Beteiligung, Arbeit gegen Rechtsextremismus und Demokratiebildung

respectabel Logo Pressespiegel

19.07.2018
Antisemitismus im Internet nimmt massiv zu
Gewaltphantasien und NS-Vergleiche: Eine Studie belegt einen rasanten Anstieg von Antisemitismus im Netz. Judenhass ist demnach „integraler Bestandteil der Webkommunikation 2.0“.
Paul Starzmann

19.07.2018
Ralf Wohlleben ist der Heldenstatus in der Naziszene sicher
Er soll dem NSU die Mordwaffe verschafft haben, seine Anwälte zitieren Hitler – Ralf Wohlleben beharrte wie kein anderer auf seiner NS-Ideologie. Ausgerechnet er ist nun wieder frei.
Frank Jansen

19.07.2018
Viermal mehr Judenhass als 2007
Berliner Wissenschaftler haben Antisemitismus im Netz untersucht. Dabei haben sie nicht nur eine Radikalisierung der Sprache festgestellt.
Frederik Schindler

19.07.2018
Fritz Bauer als Kompass
Engagierter Kämpfer gegen rechts: Brandenburgs Generalstaatsanwalt Erardo Cristoforo Rautenberg ist tot. Nazijäger wurde er genannt.
Plutonia Plarre

19.07.2018
Das Ausmaß von Antisemitismus im Netz ist besorgniserregend
Ich hasse Juden so sehr.“ „Juden sind das größte Elend der Menschheit.“ „Die Zionistenclans sind die Pest der Welt.“ Die vorangestellten Zitate stammen aus dem Internet.
Julia Haak

19.07.2018
Zeugen nach rassistischer Attacke in Prenzlau gesucht
Nach einer rassistischen Attacke gegen einen 19-jährigen Syrer in Prenzlau (Uckermark) sucht die Polizei Zeugen.

19.07.2018
Bewährungsstrafe nach rassitischem Angriff auf Schwangere
Die Richter sahen es als erwiesen an, dass der 19-Jährige in Großräschen (Oberspreewald-Lausitz) auf eine Gruppe von türkischen Frauen und Kindern losging, sie ausländerfeindlich beleidigte und einer Schwangeren in den Bauch trat.
Anna Ringle

19.07.2018
Polizei prüft strafbare Ausrufe bei Pegida
Die asylkritische Pegida-Bewegung beschäftigt erneut die Behörden. Man prüfe derzeit eine mögliche strafrechtliche Relevanz von Ausrufen auf einer Pegida-Kundgebung, teilte die Polizei mit.

19.07.2018
Rechtsextreme auf der Cockerwiese
Die Identitäre Bewegung ruft zum „patriotischen Widerstand“. Die Stadt rechnet mit massiven Gegenprotesten.
Andreas Weller

19.07.2018
„Ostdeutschland muss endlich anders behandelt werden“
Viele Menschen würden es als ungerecht empfinden, dass ihre Lebensleistung nicht anerkannt wird: „Sie haben zum Teil das Vertrauen in den Staat dann verloren.“

19.07.2018
Urteil nach Attacke auf MDR-Team: Motiv Ausländerfeindlichkeit
Zu einem Jahr und elf Monaten Haft ist ein 42-Jähriger vom Landgericht Erfurt nach Angriffen auf Ausländer und Journalisten verurteilt worden. Der Mann soll aus offener Abneigung gegen Ausländer gehandelt haben.

19.07.2018
Angeklagter im Prozess um Attacke auf MDR-Team erneut verurteilt
Ausgerechnet als sie einen Beitrag mit syrischen Jugendlichen wegen fremdenfeindlicher Attacken drehen, soll ein Journalisten-Team in Erfurt selbst angegriffen worden sein.

Abendzeitung München
19.07.2018
An Münchner Kindergärten: Weitere Nazi-Drohbriefe aufgetaucht
Die Polizei fährt Streife vor Kindergärten in München. Ihre Präsenz soll Eltern, Kinder und Betreuer beruhigen, nachdem erneut Drohbriefe aufgetaucht sind.
Ralph Hub

19.07.2018
Kardinal Marx attackiert Seehofer und Söder
"Nationalist sein und katholisch sein, das geht nicht", sagt der Vorsitzende der katholischen Bischofskonferenz.

19.07.2018
Innensenator legt Verfassungsschutzbericht für 2017 vor
Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) und Verfassungsschutzchef Torsten Voß legen heute den Verfassungsschutzbericht 2017 vor.

19.07.2018
Rassistisches Motiv verkannt
Der Verein Opferperspektive kritisiert den Umgang der Justiz mit rassistischen Angriffen
Bosse Kröger

19.07.2018
Ein weiterer Schlag ins Gesicht
Mit Ralf Wohlleben ist nun der zweite Neonazi und NSU-Helfer in Freiheit
Sebastian Bähr

19.07.2018
Verfassungsschutz warnt vor "Held in der Szene"
Für Angehörige der NSU-Opfer ist Ralf Wohllebens Freilassung "bitter", Thüringens Verfassungsschutz ist alarmiert: Man werde den NSU-Unterstützer im Blick behalten.

19.07.2018
Özdemir sieht Özil-Kritik als rassistisch
Cem Özdemir kritisiert, dass es bei der Debatte um Mesut Özil vielen um seine türkische Abstammung gehe. Die Kritik sei "eindeutig rassistisch grundiert".

19.07.2018
Wird Wohlleben jetzt zur Neonazi-Ikone?
"Freiheit für Wolle" - was Neonazis in den vergangenen Jahren auf Konzerten, T-Shirts und Buttons forderten, ist nun Realität. Der Verfassungsschutz befürchtet deshalb, der NSU-Unterstützer Ralf Wohlleben könnte zu einer Ikone der rechten Szene werden.

19.07.2018
Gegenwind für die AfD
Der DGB sieht in der „Mahnwache zur linksextremen Gewalt“ der AfD in Hanau eine Provokation und ruft zum Protest am Wahlkampfauftakt auf.
gregor Haschnik

19.07.2018
"Er könnte zu einem populistischen Brandstifter werden"
Vorreiter des politischen Populismus: In dieser Rolle sieht Medienwissenschaftler Marcus Kleiner den Sänger Xavier Naidoo.
Marcus Kleiner im Gespräch mit Marietta Schwarz

19.07.2018
Wie ein Schlag ins Gesicht
Die milden Strafen für die Mitangeklagten von Beate Zschäpe sind als Tiefpunkt in der Aufarbeitung des NSU-Komplexes zu betrachten.
Friedrich Burschel

BNR.DE
19.07.2018
IB-„Patrioten“ am Zirkus-Standort
Die „Identitäre Bewegung“ mobilisiert für ihren geplanten „Europa Nostra“-Kongress Ende August in die Pegida-Stadt an der Elbe.
Andrea Röpke

BNR.DE
19.07.2018
AfD träumt von rechter „Zeitenwende“
Ein Vierteljahr vor der Landtagswahl präsentiert sich die bayerische AfD als Partei, die die parlamentarische Demokratie beschädigt, Grundrechte negiert und gesellschaftspolitisch in die 50er Jahre des vorigen Jahrhunderts zurückdrängt.
Rainer Roeser

der rechte rand
19.07.2018
Thesen zum Urteil
Am Mittwoch, 11. Juli 2018 sprach das Oberlandesgericht München sein Urteil im ersten Verfahren zum »Nationalsozialistischen Untergrund«. Ein Versuch einer ersten Einschätzung.
Björn Elberling

nach oben

 

 

 
 
 

© 2018 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten