Pressespiegel

Liebe Abonnentinnen und Abonnenten des Pressespiegels von jugendnetz-berlin,

leider müssen wir euch mitteilen, dass unser Pressespiegel zum Thema Jugend und Jugendarbeit in Berlin vorerst eingestellt ist. Über alle weiteren Entwicklungen und Neuigkeiten diesbezüglich werden wir euch auf dem Laufenden halten.

Gerne möchten wir an dieser Stelle auf den Pressespiegel und den Newsletter von STARK gemacht! des Jugend Demokratiefonds Berlins hinweisen, der täglich bzw. monatlich Informationen aus den Themenfeldern (Jugend-) Beteiligung, Arbeit gegen Rechtsextremismus und Demokratiebildung informiert.

Für Fragen und Anregungen stehen wir jederzeit zur Verfügung.


Mit besten Grüßen,

die Online Redaktion von jugendnetz-berlin.de



Pressspiegel zu den Themen (Jugend-) Beteiligung, Arbeit gegen Rechtsextremismus und Demokratiebildung

respectabel Logo Pressespiegel

16.12.2017
Binias: Wasserwerfer bei AfD-Demo war notwendig
Niedersachsens Landespolizeipräsident Uwe Binias hat den Einsatz eines Wasserwerfers bei Protesten gegen den AfD-Parteitag in Hannover verteidigt.

16.12.2017
Sänger von Feine Sahne Fischfilet vor Gericht
Der Sänger der linken Punkband Feine Sahne Fischfilet, Jan Gorkow, muss sich am Montag wegen Landfriedensbruchs vor dem Güstrower Amtsgericht verantworten.
Reiko Pinkert, Hannes Stepputat

16.12.2017
Mann mit Migrationshintergrund beleidigt und angegriffen
Ein 20-Jähriger mit Migrationshintergrund ist in Greifswald rassistisch beleidigt und angegriffen worden.

16.12.2017
Hitler-Sticker sorgt für Aufregung in Neubrandenburg
Auf dem Neubrandenburger Weberglockenmarkt sorgten ein Hitler-Smiley und ein fremdenfeindlich anmutender Aufkleber für Aufregung.

16.12.2017
Debatte wegen Anti-AfD-Plakat an der Hochschule Bremen
Wer bestimmt, welche Plakate auf dem Campus hängen? Darf der Asta dazu aufrufen, den Parteitag der AfD zu stören?
Sara Sundermann

16.12.2017
Schriftsteller-Streit über Nazis in Zehdenick
Manja Präkels erzählt in ihrem Roman „Wie ich mit Hitler Schnapskirschen aߓ von ihrer Jugend in Zehdenick (Kreis Oberhavel), wo sie von Neonazis verfolgt wurde.
Lars Grote

16.12.2017
Geplantes Neonazi-Treffen: Polizei bereitet mehrtägigen Einsatz vor
Noch prüft der Landkreis Görlitz. ob und mit welchen Auflagen das große Neonazi-Treffen im April in Ostritz stattfinden kann. Die Polizei bereitet vorsorglich einen mehrtägigen Einsatz vor Ort und im Umland vor.

16.12.2017
Gutachter: Versammlungsbehörde machte bei Pegida fast alles richtig
Die Dresdner Versammlungsbehörde stand im Rahmen der Pegida-Demos lange in der Kritik: Widersprüchliche Bescheide, eine undurchsichtige Platzvergabe – der Stadt wurde vorgeworfen, Pegida begünstigt zu haben.
Thomas Baumann-Hartwig

16.12.2017
Widerstand gegen NPD-Demo
Die Partei hat in Ostritz eine Großveranstaltung am Geburtstag Adolf Hitlers angemeldet.
Gabriela Lachnit

16.12.2017
Extremismusklausel der AfD abgelehnt
Die Mehrheit des Kreistages ist dagegen, Vereine auf Treue zur Verfassung einzuschwören. Das Misstrauen sei unbegründet.
Peter Anderson

Tag24
16.12.2017
Brandenburg ist das Eldorado für Schatzsucher
Regelmäßig werden in Berlins Boden historische Gegenstände und Gebäudereste gefunden.

16.12.2017
Schnelle Anklage gegen rechten Schläger
Der Angriff ist nicht lang her. Nun erhebt der Staatsanwalt Zwickau Anklage gegen einen rechtsextremen Schläger.

16.12.2017
„Antifaschistischer Mahngang“ durch Bornhagen angemeldet
Bevor die Bornhägener in hoffentlich friedliche Weihnachtstage starten können, steht ihnen noch ein spezieller Tag bevor.
Silvana Tismer

Tag24
16.12.2017
Rechte wollen im Februar wieder marschieren
Dresden - Bereits jetzt ist klar: Auch rund um den 13. Februar 2018 gibt es in Dresden keine Zeit zum Durchatmen.
Dirk Hein

16.12.2017
Wie Modelabels mit einem rechtsradikalen Image kämpfen
Hersteller, deren Kleidung gerne von Rechtsextremen getragen wird, haben es oft nicht leicht. Was passiert, wenn das Image einer Marke außer Kontrolle gerät.
Philipp Kinne

Merkur
16.12.2017
94 offene Haftbefehle gegen Rechtsextreme in Bayern - Fahndungsdruck soll erhöht werden
In Bayern warten derzeit 94 Haftbefehle gegen Rechtsextreme und Neonazis auf ihre Vollstreckung - deutlich mehr als noch Anfang des Jahres.

Abendzeitung München
16.12.2017
Gericht: München muss Stolpersteine nicht erlauben
München muss auf seinen öffentlichen Straßen und Plätzen keine Stolpersteine zum Gedenken an Nazi-Opfer zulassen.

16.12.2017
Gericht: Rassismus auf dem Jakobimarkt
Das Amtsgericht verurteilt einen Ordner wegen ausländerfeindlichen Äußerungen. Der 57-Jährige bestreitet die Vorwürfe.
Eleonore Heydel

Dortmund24
16.12.2017
Blamage für Dortmunder Rechte: Polizei spricht von “angeblicher Hausbesetzung”
Ein Jahr nach der Besetzung des Turms der Reinoldikirche durch Rechtsradikale haben Dortmunder Rechte an die fragwürdige Aktion mit einer Mahnwache erinnert.

16.12.2017
Mutmaßlicher Helfer von Franco A. will für AfD arbeiten
Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen Maximilian T., weil bei ihm eine Liste möglicher Anschlagsziele gefunden worden war. Nun will er offenbar für die AfD-Bundestagsfraktion arbeiten.

16.12.2017
Zentralrat der Juden warnt vor Antisemitismus in Moscheen
Der Zentralrat der Juden in Deutschland appelliert an die muslimischen Verbände, stärker gegen antisemitische Tendenzen in Moscheegemeinden vorzugehen.

16.12.2017
Wer "Tod den Juden" ruft, gehört vor Gericht
Die antisemitischen Proteste in Berlin haben die Politik aufgeschreckt. Justizminister Heiko Maas fordert, dass der Holocaust zwingend in den Abschlussprüfungen der Integrationskurse abgefragt wird.

16.12.2017
Hetzer in der Heiligen Nacht
Wie war das noch gleich mit Weihnachten? Ach ja, es geht um die Liebe. Wie mögen sich da wohl rechte Pöbler fühlen, wenn ihnen die Mutter unterm Baum ihre schlimmsten Entgleisungen vorhält?
Sibylle Berg

16.12.2017
Aluhüte und Erleuchtete
Im Berliner Kino Babylon fand eine umstrittene Preisverleihung ohne den Preisträger statt
Sebastian Bähr und Phillip Blees

16.12.2017
Wissenschaftlerin: "Der Antisemitismus in Deutschland hat klar zugenommen"
Professor Monika Schwarz-Friesel forscht seit 14 Jahren zum Thema Antisemitismus. In einem Interview beschreibt sie, wie weit verbreitet Antisemitismus in Deutschland heutzutage noch ist.
Neil King

16.12.2017
Bundesrat erinnert an Holocaust an Sinti und Roma
Anlässlich des 75. Jahrestags des "Auschwitz-Erlasses" hat der Bundesrat des Völkermordes an den Sinti und Roma gedacht. In seiner Gedenkrede warnte Bundesratspräsident Müller vor aktuellen Gefahren für die Demokratie.

16.12.2017
Wenn aus Nazis Islamisten werden
Im Hass vereint: Die Radikalisierung von Islamisten und Rechtsextremen scheint ähnlichen Mustern zu folgen. Ein Fall in Braunschweig lässt aufhorchen: Dort ist ein mutmaßlicher Islamist angeklagt, der vor drei Jahren noch zur rechtsextremen Szene gehört haben soll.
Timo Stukenberg

bundeswehr-journal
16.12.2017
MAD stuft jährlich rund 20 Soldaten als „rechtsextrem“ ein
Der Militärische Abschirmdienst (MAD) wird personell aufgestockt. Die zusätzlichen Stellen sollen vor allem der Extremismus-Prävention dienen.

BNR.DE
16.12.2017
Braune Störaktionen am Breitscheidplatz?
Die rechtsextreme Szene will den Jahrestag des islamistischen Terroranschlags in Berlin für ihre rassistische Hetze nutzen.
Theo Schneider

16.12.2017
Provokation auf Asyldemo: Ermittlungen gegen Neonazis werden wieder aufgenommen
Im Sommer 2015 gingen rund 200 Flüchtlinge im mecklenburgischen Güstrow auf die Straße, um gegen rassistische Übergriffe zu protestieren.
Oliver Cruzcampo

der rechte rand
16.12.2017
Gedenken: Feldscheune Isenschnibbe Gardelegen
Die sachsen-anhaltische Hansestadt Gardelegen liegt in der Altmark, gut 60 Kilometer nördlich der Landeshauptstadt Magdeburg.
Igor Netz

nach oben

 

 

 
 
 

© 2017 jugendnetz-berlin.de – Alle Rechte vorbehalten